• Hi,
    könnte mir mal jemand schützenhilfe leisten wie spricht man denn Bodhran richtig aus. Eine Native Speakerin hat mir gesagt sie hieße Bauron, jetzt bin ich nach Bohran verbessert worden und gestern meinte eine Irin sie hieße Both(engl.th)ron! Wat is denn gez richtich! oder geht alles weil Regionale Unterschiede bestehen?
    bummelige Grüße aus Oberhessen
    Anneliese
  • Gude,
    danke für die Aufklärung. Also ein genuscheltes au! Na prima. Ich hatte eh den Verdacht das mich diese Dame mit dem th etwas vereimern wollte. Aber da ich mir unsicher war habe ich es so stehen lassen und frag lieber nochmal. Hübsches Wochenende
    bummelige Grüße aus Oberhessen
    Anneliese

  • Pronouncing the name of the instrument can be quite difficult for people not familiar with the Irish language. The two main ways of pronouncing it are: (A) "BOUGH-RAWN" and (B) "BO-RAWN".
    [I]Martin Murphy, International Bodhrán Book[/I]

    Gruß von Moritz
  • hallo,
    nachdem ich nun über diese website ([URL=http://www.bodhranii.org.uk/thedrum/]hier/URL] ) gestolpert bin, das entsprechende Zitat von catherine zu diesem thread:

    how do I pronounce the drums name?
    The word Bodhrán is derived from the word 'bodhar' which translates to mean deaf or haunting. It has been given several pronunciations by both it's players and fans, however, the correct one is 'bow-rawn' (as in 'now' and 'born').

    das würde in etwa der Variante (A) von Moritz' Zitat entsprechen

    gruß,
    e.




  • Hallo,

    Catherines Beispiel ist recht putzig, weil es ein Widerspruch in sich ist. Zitat: "corect [Â…] is 'bow-rawn' (as in 'now' and 'born')."
    Laut Pons-Wörterbuch wird [I]now[/I] ungefähr wie [nau] ausgesprochen und [I]born[/I] ungefähr wie [bo:rn] - also einmal mehr [au] und einmal mehr [o]. Tja - was meint Catherine denn nun?
    Abgesehen davon: für Sprachwissenschaftler gibt es eh nicht "richtig" und "falsch", sondern nur verschiedenen Varianten. Und ich habe den Eindruck, mit der Aussprache sieht's genaus so aus: es gibt verschiedene Varianten. Von "der" korrekten Aussprache kann da nicht die Rede sein.

    Gruß von Moritz
  • Bin hier zufällig 'reingestolpert und denke, auch wenn die erste Frage schon lange zurückliegt, kann ein Wörterbuch des Irischen "Department of Education" sie zuverlässig klären.
    FOCLÓIR PÓCA , English-Irish/Irish-English Dictionary, Baile Átha Cliath 1998:

    bodhrán [baura:n] m ...

    Zur Aussprache wird als Beispiel für "au" cow und für "a:" far angeführt.

    Übrigens, das Wort ist im Gälischen männlich(!!!).

    Grüße aus Wien
  • moin!

    es mag im gälischen zwar "der bodhran" heissen - aber im deutschen klingt das meiner meinung nach ziemlich dämlich ;)
    ausserdem is es ja auch DIE ziege die wir da verkloppen :]

    ausserdem haben wir uns jetzt mittlerweile SO sehr an DIE bodhran gewöhnt, dass da gewohnheitsrecht zur geltung kommt :D 8)

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • hmmmmm

    ich würd mal sagen - sowohl als auch michael :]

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • :D ich lach mich schlapp

    (sinnloser Beitrag, aber ich musste meinem leichten Lachkrampf einfach Luft machen)
    "Man könnte vermuten, dass der menschliche Kopf eine Trommel sei, die nur darum klingt, weil sie leer ist."
  • Hennizzle,

    schön, dass du die besten der alten Schräds wieder ausgräbest. So kann ich auch noch mal drüber lachen! :D
    Stammsessions in Kassel und Marburg
    Instrumente: SOK-Bodhrán, Takamine-Gitarre, Dixon Low und Tin Whistle, Seiler Piano
  • Ich hätte da ja noch eine Geschichte zum Thema:

    Ich erzählte einer Kollegin, dass ich am Wochenende auf einen Bodhran-Workshop fahren wolle.
    Sie, ganz begeistert:
    "Ach, das stelle ich mir ja auch toll vor, wenn man so lernt, wie man Kühe melkt und so..."


    (Sie hatte "Bauern-Workshop" verstanden!)
    ...and I never will play the Wild Rover no more!
  • Ich grab den Thread auch nochmal aus...

    In dem Zusammenhang find ich es immer wieder witzig, in welcher "Gesellschaft" (unmittelbar oder nah darüber und darunter stehende, verwandte Wörter im Wörterbuch) sich die Bodhrán befindet:

    [b]bodhar[/b] [baur] [i]a1[/i] ([I]gsm.:[/I] [b]-air[/b], [i]gsf., komp.:[/i] [b]-aire[/b], [I]npl.:[/I] [B]-dhra[/B])
    taub [B]Tá mé ~ ag eisteacht libh.[/B] Ich bin es leid, Dir zuzuhören. [...] [B]Tá mo chos ~.[/B] Mein Fuß ist eingeschlafen.


    [B]bodhraigh[/B] [bauri:][i]a1[/i] ([I]v.n.:[/I] [I]-ru[/I]) taub machen, betäuben, lindern; belästigen, verärgern, ärgern

    [b]bodhraiteach[/b] [baurihex] [I]a1[/I] ohrenbetäubend

    [b]bodhrán[/b] [baura:n] [i]m1[/i] (gs., npl.[/i]: [b]-áin[/b], [i]gpl[/i] ) Tauber, Dummkopf; Trommel

    [...]

    weiter unten findet sich dann noch: [b]bodhrú[/b] - Ärgernis, Schmerzbetäubung, Lärmdämpfung...

    Nicht, daß ich damit was sagen will, aber irgendwie.... ;)



    ....
    ...
    ..
    .


    [URL=http://an-taisdeal.de]An Taisdeal[/URL] - Celtic Folk
    [URL=http://de.youtube.com/user/roidsear42]Mo chuid den gceol[/URL] - Mein YouTube Kanal
    Bodhráns: Hedwitschak BLD spezial, no-name Pakistan
  • Servus

    Auf Inishoir (Craiceann Bodhran Summer School) hatten wir in 2008 einen Vortrag über unter anderem dieses Thema - soweit ich das richtig verstanden hatte, kommt Bodhran tatsächlich von "taub" bzw. der Taube. Aber eher im Sinne der Klangeigenschaft der Trommel und nicht mit dem Hintergrund, dass Bodhranspieler alle taub sind :D bzw. hinterher die anderen Musiker am Tisch :D .
    Vielleicht gibts den Vortrag noch irgendwo - der war höchst wissenschaftlich.

    LG, Stefan
    Ní bheidh mo leithéid arís ann !
  • bodhrán [baura:n] m1 (gs., npl.[/i]: -áin, gpl ) Tauber, Dummkopf; Trommel


    .... deckt sich mit dem, was ich mir in Dublin erfragt habe...


    aber hier ist sicher nur die Trommel gemeint, der Dummkopf würde sicher eher in der Nase bohren...
    Mit dem Tauben ist vielleicht nicht der Gehörlose gemeint, sondern eher die taube Nuss, die vielleicht ähnlich hohl klingt und in Verbindung mit dem Dummkopf ergeben alle DREI Bedeutungen wieder EINEN Sinn:
    Großer Hohlraum mit Haut überdeckt... :D