Tape und Co.

  • Hi Rolf !

    Das kann ich mir gut vorstellen, daß da, wo Du hinlangst, kein Tape mehr abgeht ! :D :D
    Ich hab das Coroplast-Experiment auch nur an einer pakistanischen Palisander-Bodhran durchgeführt, mag sein, daß auf dem Fell gor nix hält !
    Daher nehm ich das mit dem Coroplast mal vorsichtshalber zurück.

    Beschreib doch mal Deine Tape-Technik !

    Gruß
    Ralf
    :] It´s made for the craic !
    :] [URL=http://www.bodhranshop.com]www.bodhranshop.com[/URL]
  • Hi Ralf!
    Kann nur bestätigen, dass mein Coroplast seit Weihnachten hält, keinerlei Ablösungserscheinungen zeigt und die Bodhran einfach nur erheblich besser klingt. Mein Fell war aber auch absolut fettfrei - vielleicht liegts bei Dir daran?
    [size=10][i]"There's nothing like the sound of the bodhrán to rise the blood in a man."[/i] [/size] [size=10]John B. Keane, The Bodhrán Makers[/size]
  • moin moin alle zusammen!

    hier wurde eine ganze zeit nichts reingeschrieben, hoffe aber trotzdem, dass einige antworten folgen...

    ich habe vor ein paar jahren für eine zeit lang bodhran gespielt und möchte wieder anfangen.

    allerdings mit einer selbstgebauten bodhran. das ding ist, ich kenne die vorzüge des tapens hasse aber das "hässliche" (soll jeder für sich selbst entscheiden) tape!
    kann man da auch ein anderes material benutzen?

    hat es eventuell den selben effekt, wenn ich weiches leder wie das tape aufklebe?

    besten dank für die antworten!
    kai
  • Servus,
    da kann Dir der Christian Hedwitschak wahrscheinlich am besten weiterhelfen, und der ist gerade auf dem Weg nach Inisheer zur Craiceann Bodhran Summer School. Geduld........ :]

    Gruß, Stefan
    Ní bheidh mo leithéid arís ann !
  • Wenn du es vor allem hässlich findest, könntest du evtl auch mal drüber nachdenken DÜNNES leder - bzw Trommelfell von innen als ring in die Bodhran zu kleben --> vgl Eckermanns Tabla-Bodhran

    Tim

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Hallo Tim

    Ich lehne ja nicht das tapen an sich ab - das sieht ja ganz gut aus!
    Meiner meinung nach passt nur das Material (Isolierband, ...) nicht zu einer Bodhran -> von wegen traditionelles Instrument, ...
    Mag sein, dass ich mich oben ein wenig falsch ausgedrückt habe :-P

    Deinen Vorschlag finde ich trotzdem sehr interessant! Danke dafür!
  • Servus Kai,

    Fällt mir gerade ein: gibts Iso-Band o.ä. nicht auch in transparent, dann siehts keiner.
    Bzgl. des traditionellen Instrumentes, würde ich sagen, dass doch eigtl. alle Instrumente irgendwann einmal traditionell waren und ob im Saiteninstrumentenbau oder bei den Blasinstrumenten ist doch High-Tech eigtl. mittlerweile Standard genauso wie bei der Percussion oder dem Schlagzeug.
    Also nicht in alten Zeiten mit Pappkartonklang schwelgen, sondern das Optimum suchen und Tapen, was das Zeug hält :D .

    Gruß, Stefan
    Ní bheidh mo leithéid arís ann !
  • Moin Stefan,

    ich sage ja nicht, dass man vortschritt aufhalten soll. Zu manchen Instrumenten passt er (meiner Meinung nach) nicht, bzw. lässt sich vermeiden - optisch jedenfalls :D

    Danke auch übrigens für den Tipp mit dem durchsichtigen.. Ich werd' mich mal umsehen!

    kai
  • wäre doch nur, wenn man es nicht sehen würde, also versuch von innen zu tapen, wird aber mit Sicherheit wesentlich schwieriger als von außen. Und: was heißt hier traditionell, so lange gibt es die Bodhran auch noch nicht.

    Alternativen: Schlagzeugfell als ring zuschneiden und von innen gegenkleben. Es gibt im Schlagzeugzubehör auch schon vorgefertigte ringe, die sind aber nur in den Standardgrößen (Zollgrößen) erhältlich...

    Liebe Grüße
    Sven
    Ein Tag ohne Trommeln ist kein Tag!:P
    [url]www.bottle-of-rain.de[/url]

  • Hallo Kai

    Schwarzes Tape gehört glaub ich dazu.Ich war wahrscheinlich der erste,der es gewagt hat eine Eckermann zu tapen.Der Norbert hat es mit entsetzen optisch zu Kenntnis genommen-und gefragt was das soll.Nachdem Rolf daraufhin das gute Stück gespielt hat,war er akustisch zu frieden.
    Also Mut zu Schwarz!

    Der Kai
  • [QUOTE][I]Original von kai deutsch [/I]
    Meiner Meinung nach passt nur das Material (Isolierband, ...) nicht zu einer Bodhran -> von wegen traditionelles Instrument, ...
    [/QUOTE]

    Moin
    ich glaube, das ist eine falsche Vorstellung:

    [img]http://www.ceolas.org/instruments/bodhran/images/pmercier.gif[/img]

    Was heißt traditionell? Das Instrument ist seit ca 40 Jahren im Umbruch, wurde verändert und verbessert. Dazu gehört z.B. das Tuningsystem und auch das Tape.
    Grüße
    Der Rolf, den innen angebrachte Tapes/Felle eher stören, Obertöne aber auch, also Tape außen....
  • Coroplast und nix anderes !!!

    Nein, ich hab keinen Werbevertrag mit der Firma... noch nicht... was mich gerade auf eine Idee bringt, aber lassen wir das erstmal...

    Ich verwende nur noch das 38mm breite Coroplast womit aber der Laie wahrscheinlich arge Probleme mit Falten und Blasen bekommen wird. (nicht nur an den Fingern, sondern auch auf der Trommel :D )

    Optimal für den "Hobbytaper" ist meiner Meinung nach das 25mm breite Tape von Coroplast.

    So, jetzt muß ich mal bei der Werbeabteilung der Firma anrufen...
    It´s not the drummer - it´s the drum :D "...werde auch in Zukunft keine weiteren Wuzzzzzls bauen (!))"
  • Also ich persönlich bin auch Coroplast-Fan - allerdings bevorzuge ich das 1-Euro-pro-Rolle-10mm-breite :D
    Man braucht zwar deutlich mehr Umdrehungen, aber dafür hat man weniger Probleme als mit dem breiteren.
    Zumindest sind das meine Erfahrungen....
    Wobei ich hier nix gegen den Christian gesagt haben will ;)

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]