Sound- Falko

  • Ich stell hier mal 2 Übungen rein, weniger aus Zufriedenheit damit,als das ich an einem Punkt angekommen bin an dem ich nicht so recht weiter komme.
    Ich spiele jetzt seit einem guten Jahr Bodhran und versuche seit Guido und Rolfs Unterricht in Vollmerz 2012 die Tonverschiebung der linken Hand.Ich weiß nicht so recht wie ich weiter üben soll !
    Klar irische Musik muß man hören und spüren,aber es fehlt mir dann an der Umsetzung.So ein Set auseinander nehmen und dann die passenden Rhythmen zur richtigen Zeit machen.Ich spiel im Moment mehr aus Intuition. ?(
    Ich habe das Gefühl mein Spiel wirkt manchmal wie ein Fremdkörper in der Musik! Seit dem ich mir ein Mikro besorgt habe und ab und zu meine Sachen aufnehme kann man das besser
    analysieren, kann ich nur jedem Anfänger raten.Ich weiß nicht ob man das im Gruppenunterricht lernt, am besten wären wohl ein paar Stunden Einzelunterricht, aber hier wohnt weit und breit kein Lehrer. Bodhranfreie Zone! Ich hab ja noch den Miniworkshop in Hude und das Forumtreffen wo man vielleicht das ein oder andere besprechen kann.
    Gruß Falko




    PS:Ok der 2.File hat nur im entferntesten Sinne mit irischer Musik zu tun,ich kann halt keine Geige.
    Entschuldigt die etwas übersteuerte Aufnahme!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Falko ()

  • Moin Falko,
    Ich höre es mir grade an, für einen "1-Jährigen" sehr gut gemacht.
    Die Verschiebungen kommen, aber eben nicht immer genau auf den Punkt, das ist eine Frage des Timings/Mikrotiming, ich würde einfach weiterüben, etwas langsamere Stücke nehmen und gezielt dranbleiben.
    LG, Ulf.

  • Moin,


    ich habe das Thema mal oben angepinnt.


    Also - was die Tonhöhen angeht, finde ich das schon ganz ordentlich. Klar kann man da noch dran arbeiten, aber ich finde das schon mal ganz brauchbar. Bedenkt man, dass Du erst ein Jahr spielst, dann würde ich sagen, das ist gut. Auch die Ideen, die Du hier umsetzt, finde ich erst einmal gar nicht schlecht.


    Ich höre da eher ein leichtes Timing-Problem. Du kommst rhythmisch immer wieder ins "Schwimmen". Was schade ist, weil das insgesamt doch schon in eine sehr gute Richtung geht.



    Ich würde Dir drei Dinge raten:


    1. Dranbleiben! Man hört, dass Du Freude am Spielen hast und - offen gesagt - kenne ich Leute, die nach 4 oder 5 Jahren noch nicht so gut spielen! :D
    2. Arbeite an Deinem Timing. Da hilft nur, zum Metronom zu üben, und zwar regelmäßig! Das ist das A und O! Das Timing muss passen! Vor allem bei der ersten Aufnahme habe ich den Eindruck, dass das ausgesuchte Stück etwas schneller ist, als Du eigentlich sicher spielen kannst. Also: Langsam üben und erst, wenn Du rhythmisch sicher bist, das Tempo steigern
    3. Hören, hören, hören! Sowohl rhythmische Variationen als auch Tonhöhenverschiebungen fallen nicht vom Himmel. Was hilft, ist tatsächlich, ganz, ganz viel irische Musik hören. Mal bewusst hören (was macht die Trommel in der Aufnahme? Was macht z.B. die Gitarre rhythmisch?? ). Und auch ganz viel einfach berieseln lassen. So bekommst Du ein Gefühl für die irische Musik.


    Gerade der letzte Punkt macht viel aus. Wenn ich mir z.B. die erste Aufnahme anhöre, dann ist das schon schön, was Du machst. Noch besser würde es mir gefallen, wenn Du mal hinhörst, was die Gitarre da treibt. Wo sind Betonungen, wo werden Schläge ausgelassen, wo sind Pausen? Und solche markanten Stellen kann man dann auf der Bodhrán mitspielen. Wenn Du mit der Gitarre zusammen bist, gehtfür den Zuhörer die Sonne auf!!



    Jo, das wären meine Ideen dazu. Bleib dran, es lohnt sich! Das wird schon!



    LG,


    Micha

  • Danke Micha damit kann ich was anfangen.Mit Metronom versuche ich zu üben,aber in der Musik hört sich das dann halt etwas anders an.
    Das ist nicht so das ich meine Fehler nicht höre nur die Umsetzung!
    Das mit der Gitarre in der irischen Musik hab ich auch schon mitbekommen,das ich da dran muß,jedoch wie?
    Mir fehlen echt die Ideen für die Umsetzung,ist natürlich auch schwierig übers Forum.Ich bin noch auf der Suche nach einfach oder nicht arangierten
    einfachen Sets (ohne Bodhran) zum üben.Wo bekommt man so etwas her?
    Gruß Falko

  • Hey Falko,


    du weist ja, das es mir in Punkto, mit anderen Musikern spielen auch an den anderen Musikern fehlt ;-)


    Ich hab grade dieses Wochenende von einer bekannten erfahren, das jeden Dienstag, in Bayreuth im Irish Pub (Dubliners) Open Stage ist und sie meinte, das es eben genau da an Chaoten, wie uns mit Fell in der Hand fehlt :D


    Ich weis jetzt nicht wie weit Bayreuth genau von dir entfernt ist, aber ich werde mir das auf jeden Fall mal anschauen.
    Deine Aufnahmen kann ich mir leider grad nicht anhören, weil ich auf der Arbeit bin.
    Hab zwar Pause, aber in nem Großraumbüro kommt das nie so gut, wenn man Musik aufdreht ;-)

    "Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft." - Leonardo Da Vinci

    _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Larún

  • Ja! Eindeutig! Lunasa hilft bei Depressionen, bei schlechter Laune, miesem Wetter, blöden Chefs, nervigen Partnern und........ beim üben :thumbsup:
    Also Falco. Hör auf den Mann und viel Spaß beim üben :thumbup: .
    rüßle
    Jürgen

  • Moin
    vieles ist schon gesagt und deckt sich ja auch mit den Dingen, die ich im Unterricht verzapft habe.
    Was ich auch versucht habe zu verzapfen, aber bei Dir noch fehlt, ist: Betonungen auf 2 und 4. Einfach mal mehr davon, statt viel 1 oder 1 und drei.


    Zur Musik: Itunes vorhanden? Sonst bei Amazon: Altan eingeben, da kommt eine Liste, erster Link ist

    das ist schon mal gut, dann dazu unten bei den Empfehlungen schauen, da kann man rein hören. Bei iTunes gibt es nach der Suche nach Altan oder Lunasa dann auch viele weitergehende Links, reinhören, kaufen, glücklich sein.
    Grüße
    der Rolf

  • Noch mal Danke für eure Antworten,weiß jetzt wieder warum ich im Forum bin!
    @ Micha, Lunasa werd ich probieren hab einige Stücke gefunden wo ich die Gitarre gut raushören konnte und mich gut
    dranhängen konnte
    @ Rolf, ok Altan ist wohl eher meine Geschwindigkeit,hab gleich Betonung auf 2 und 4 probiert-eigentlich kein Problem. Werd ich mehr probieren!
    Vielleicht haben wir in Hude (Anfänger) noch kurz Zeit die Wirkung unterschiedlicher Betonungen in der Musik auszuprobieren.
    Gruß Falko

  • Hallo Falko,


    noch ein kleiner Tipp wegen des Tempos:
    Amazing Slow Downer - ist ein Super Programm bei dem du jegliche Musik vom Tempo komplett runter (und auch hoch) fahren kannst ohne Klang-Verzerrung! Ich spiel nur damit. Du kannst auch einen Loop machen, wenn Du eine Stelle besonders üben willst.
    Ich übe nur damit, klappt super - nicht nur für´s Bodhrán-Spiel.
    Du kannst dir auf der Website auch erst mal ne Testversion runterladen, aber der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt, benutze es seit 3 Jahren jetzt!


    Viel Spaß beim Üben und viele Grüße
    Andrea

  • Hi Falko! :)


    Das ist doch schon auf einem guten Weg, Kopf (und Trommel) hoch! Ich würde mir über die perfekte Umsetzung von Technik erstmal weniger Sorgen machen, die Genauigkeit (alle Schläge da, auch dort wo sie hingehören, Stick schleift nicht etc) kommt auch einfach mit weiterer Übung. Also klar diese Punkte weiterhin im Blick haben, drauf achten, aber nicht technisiert totüben, manche Dinge brauchen auch einfach Zeit. So ist jedenfalls meine HO (Abwandlung vom Gesamtkomplex IMHO... ;) ). Würde für deine nächste Übungsphase auch eher den Blick auf "trad-kompatibles" Trommeln legen. Also, so wie Micha sagt, viel hören, genau hinhören, was macht die Gitarre, wie kann ich mein Spiel noch mehr der Musik anpassen/Akzente setzen/was man halt will. Klar kann man das für sich allein erarbeiten, die Tipps von Micha und Rolf (kombiniert mit einem Programm wie Andrea es vorschlägt) beherzigen und so. Aber manchmal sagt ein Blick (in "live") ja mehr als tausend Worte. Kurzum: Ich bin auch in Hude und könnte dir anbieten, dass ich mal ein Stück (zB aus dem ersten von dir geposteten Set) so spiele, wie ich es zB in einer Session begleiten würde. Und NEIN, das erhebt jetzt in keinster Weise einen Anspruch auf "richtig" oder "schön" oder "fehlerfrei gespielt". Nur manchmal hilft ja ein Blick auf das, was andere tun für die eigene Wahrnehmung weiter. Entweder gefällt dir das ein oder andere was ich mache oder du sagst "hey, jetzt weiß ich: SO soll es auf keinen Fall klingen!" Beides könnte dir evtl für dein Spiel weiterhelfen. Falls dich mein Vorschlag interessiert, kannst du ja mal eine Aufnahme eines Tunes mitbringen (und/oder mir vorher schicken) und ein Aufnahmegerät mit nach Hude bringen. Ich hab leider nix Aufnahmefähiges hier, sonst hätt ich dir zB mal einen Vorschlag zum zweiten Tune im ersten Set gepostet. Aber vielleicht macht das ja eine andere Forumsnase mit zuviel Zeit? :) Oder vielleicht erklärt sich ja noch jemand bereit, seine Variante zu einem Tune für dich zu trommeln in Hude, dann hörst du mal verschiedene Varianten und Ideen.
    Kannst ja überlegen, will mich nicht aufdrängen. ;)
    Lieben Gruß
    Doro

  • Ja,ich will........!!!!Set wird mitgebracht.Doro danke für deine ausführlichen Gedanken! Würde dir das Set schicken,geht aber nicht übers Forum,bräuchte deine
    Mailadresse. Sonst bringe ich es mit.Weiterhin hab ich mir das neue Zoom H2 N gekauft, ich weiß nicht wer das kennt.Ein spitzenmäßiges kleines Aufnahmegerät
    in Studioqualität (meine Aufnahmen sind noch nicht damit aufgenommen!)Die Aufnahmen kann man sogar langsamer abspielen.Mit 5 eingebauten Mikros.Also könnten eure Aufnahmen auch hier landen.
    Für so ein paar Anregungen wäre ich sehr dankbar,ich hab mich die letzten Monate eher mit Technik beschäftigt, Tonverschiebungen und unterschiedliche Betonungen
    auch auf Upstrokes. Ich höre schon die einzelnen Teile im Set, ich weiß nur nicht was ich verändern könnte, mal sehen!
    Ich freu mich,Gruß Falko!

  • "....das ist schon mal gut, dann dazu unten bei den Empfehlungen schauen, da
    kann man rein hören. Bei iTunes gibt es nach der Suche nach Altan oder
    Lunasa dann auch viele weitergehende Links,
    Grüße
    der Rolf...."


    ...reinhören, kaufen, glücklich sein ... und der Haushalt macht sich von allein....na, fast! Ich sag' nur Home Cookin' ;)


    Ansonsten Danke für die Ideen, kann ich also auch was mit anfangen, bzw., spielen.
    Mina

  • Moin Falko,
    Ich höre es mir grade an, für einen "1-Jährigen" sehr gut gemacht.
    Die Verschiebungen kommen, aber eben nicht immer genau auf den Punkt, das ist eine Frage des Timings/Mikrotiming, ich würde einfach weiterüben, etwas langsamere Stücke nehmen und gezielt dranbleiben.
    LG, Ulf.


    Kann ich zustimmen, klingt doch schon ganz gut, zumindest für meine Anfänger Ohren^^

    Wenn mein Kind später Techno hört…dann kommt es ins Heim :D:D:D

  • Hab ehrlich gesagt gehofft, das die Sachen nicht mehr hörbar sind,ich dachte ich bin schon raus aus Dropbox!
    Würde wohl heute einiges anders machen,das ist wohl auch der Grund warum ältere Sounfiles hier im Forum heute nicht mehr funktionieren :) !!!
    Trotzdem schön wenns gefällt!
    Ist schon witzig wieviel Schwung ins Forum kommt,wenn so alte Themen wieder belebt werden.
    Gruß Falko