Von welchem Hersteller ist dir Bodhran die Guido Plüschke spielt?

  • Hallo liebe Bodhran Spieler,


    weiß jemand von euch von welchem Hersteller die Bodhran ist, die Guido in diesem Video spielt?:


    Link:


    Die hat wie ich finde einen sehr schönen, klaren und kräftigen Sound.


    Vielen Dank im Voraus


    Beste Grüße
    Markus

  • Moin Markus,


    ersteinmal willkommen hier im Forum! Mit deiner Frage bist Du hier genau richtig. Guido ist hier auch angemeldet und es könnte sein, dass er Dir noch direkt antwortet.


    Soweit ich weis, ist seine grüne Bodhran auch von Christian Hedwitschak () und ist eine GPS = Guido Plüschke Special).
    Die beiden haben also zusammen probiert und getüftelt. Die Produktion und der Verkauf wurden aber bereits eingestellt. Vielleicht hat Guido noch welche auf Lager.
    Ansosnten erreichst du seinen Online-Shop unter und den Bodhran Shop von Rolf Wagels unter beide bieten Bodhrans von Christian Hedwitschak an.


    Viele Grüße
    Thomas

    --------------------------------------------------------------------------------------
    und es macht bumm bumm bumm, benge bumm bumm, ich hab`ein Herz aus Schokolade
    --------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo kiptho,


    vielen Dank! Ich war am 1. Juli (vorgestern) in seinem Bodhran-Kurs in Dachau.. Wollte ihn da noch fragen, habs aber dann doch irgendwie vergessen. Die Bodhran's die Guido dabei hatte waren fast alle von Christian Hedwitschak. Scheint eine gute und gängige Marke zu sein!? Vom Klang her schön bassig und macht Druck. Kennt sich jemand mit diesen Bodhran's aus?


    Viele Grüße
    Markus

  • Moin
    ja, damit kennen sich hier viele aus. Christian Hedwitschak hat sich ja in den letzten 10 Jahren in die Weltspitze der Bodhranhersteller gearbeitet und baut unglaublich gute Trommeln. Und zwar in verschiedenen Preisklassen, mit verschiedenen Klangidealen und in verschiedenen Formen und Farben.
    Du findest bei mir auf der Seite eine Kaufberatung, siehe signatur. Da Du in Dachau warst, nehme ich an, Du wohnst nicht weit davon entfernt, Christian baut seine Trommeln in Sulzemoos, also nicht weit weg von Dachau. Er selber hat allerdings keinen Showroom, aber nicht weit davon findet sich einer bei Stevie Moises, siehe


    Zur GPS: Das ist die signature line von Guido, diese wurde, wie oben bereits erwähnt, eingestellt.
    Welche Bodhran für Dich die richtige ist, können wir ohne Dein Budget zu kennen nicht genau sagen.
    Grüße
    Der Rolf

  • Moin,


    danke für die freundlichen Begrüßungen hier im Forum und die Infos.


    Ich hab mir vor ca. 4 Wochen eine Einsteiger-Bodhran von Meindl gekauft. Ist zwar zum üben ganz in Ordnung, vom klang her aber nicht sehr berauschend. (Guido würde sagen "eine Touristen-Bodhran" ;-) ) das Fell schwingt lange nach und mach (wie soll ich das sagen) nur ein "boing". Zum üben reicht es erstmal, aber in 1 - 2 Monaten wollte ich mir etwas Ordentliches kaufen und da sah ich die Bodhrans von Hedwitschak. Wollte eigentlich nur generell wissen wie die Qualität von den Teilen ist.


    Ich werd mich mal etwas im Forum umgucken. Vielleicht finde ich noch etwas hilfreiches.


    Grüße,
    Markus

  • Moin Markus und Herzlich Willkommen bei uns hier!
    Eine Meinl habe ich (leider) auch mal antesten MÜSSEN, als GPS und RWE-Spieler ein wahrer Horror.
    Trotzdem ist das zum Anfang besser, als keine Bodhrán, ich empfehle Dir aber schnellstmöglichst eins von Christians Modellen anzutesten.
    Qualitativ kenne ich nichts besseres!
    Im Kurs bei Guido hast Du bestimmt schon einige gute Eindrücke über die vielfältigen Soundmöglichkeiten der verschiedenen Bodhráns bekommen.
    Eine "Coreline" zum gepfegten Anfang sei Dir hiermit empfohlen.
    Damit machst Du auf keinen Fall etwas verkehrt.
    Denn es ist so, dass sich erst mit der Zeit bestimmte Soundvorstellungen beim Bodhránai, (so nennt man die Leute, die auf Ziegenfellen rumkloppen :-) ), entwickeln und in der Regel der Wunsch nach einem bestimmten Modell bzw. Fell erwacht.
    Mir ging es jedenfalls genauso, angefangen habe ich auf einer günstigen Palisanderbodhrán, dann habe ich mehrere Jahre eine Guido Plüschke Spezial, (GPS), gespielt.
    Dann kam eine Hedwitschak SR ins Haus und mit ihr mein erstes Lambegfell.
    Dieses Fell sprach mich im Gegensatz zum Dragonskin ganz anders an und so bin ich nun komplett auf RWE umgestiegen.
    Ich wünsche Dir viel Spass beim Trommeln und mit der Zeit wirst Du sicher Deine Traumbodhrán finden.

    "Die Musik muss dem Manne Funken aus der Seele schlagen", (Beethoven)

    Salty Shores

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ulf ()

  • Danke euch für die ganzen Infos. Ich werde mir höchstwarscheinlich Ende des Monats eine Hedwitschak CoreLine BWS bestellen.
    Kann mir vielleicht noch einer erklären was Lambegfell ist? Ist das ein Kunststoff-fell? Im Net hab ich zu Lambeg nichts gefunden.. oder ist ein Lambeg ein Tier?

  • Sorry, ich musste bei der Frage lachen, "Lambeg" ist eine Ziege, deren Fell zu dem so genannten Lambeg-Fell verarbeitet wird welches auf einer Lambegdrum gespielt wird.

    Das Fell dieser Trommeln ist bei einigen Bodhránais sehr begehrt, denn in der Regel handelt es sich dabei um bereits viele Jahre im Gebrauch befindliche Felle, die irgendwann ausgetauscht wurden.
    Aus den alten Fellen können kleinere gewonnen werden, die ein weiteres Leben auf einer Bodhrán finden.
    Weiteres zu den verschiedenen Fellen findest Du hier:
    Fellunterschiede.

  • Moin Markus
    Wenn ich bei Google "Lambeg" eingebe, kommen 184.000 Ergebnisse. Das erste deutsche Ergebniss führt zu meiner Homepage, auf diese Seite:

    In welchem Net hast Du denn gesucht?


    Ulf : Nö. In der Regel sind das neue Felle, die nicht auf Lambegtrommeln waren, aber von den Herstellern der Felle für Lambegtrommeln nach deren Verfahren hergestellt werden. Gebrauchte Lambegfelle sind ziemlich selten, und ob diese besser sind als nicht gebrauchte, wage ich zu bezweifeln.
    Grüße
    der Rolf