Hilfe für Musiker

  • Hallo in die Runde, ich weiß nicht ob das hier eine geeignete Plattform ist,aber ich versuche es einmal. Viele können das Thema Flüchtlinge nicht mehr hören, es soll auch keine politische Diskussion werden.Ich bräuchte einfach nur ein bisschen finanzielle Unterstützung für Instrumente, welche einige Flüchtlinge bekommen sollen. Wir haben einen irischen Stammtisch zu dem wir einige syrische Musiker eingeladen haben. Ich habe es erst einmal mit Gitarren probiert,es ist ein Anfang. Die Jungens brauchen jedoch ihre vertrauen Instrumente, das sind in ihrem Fall eine Baglama. Das heißt unsere Session könnte bald etwas orientalischer werden. Diese Musiker bekommen im Moment noch kein Geld und sind zum nichts Tuen verurteilt. Leider kann ich das zur Zeit nicht alleine stemmen,so ein Teil kostet in einer spielbaren Qualität 200 Euro. Dafür kann ich auch keine Spendenquittung ausstellen, außer euch einige Fotos oder Videos zu senden. Diesen Aufruf habe ich bewusst nicht bei Facebook untergebracht, weil ich einige von meiner "Freundesliste" verbannen musste und ich keine Lust auf weitere Anfeindungen habe. Was hier rauskommt weiß ich auch nicht,jedoch weiß ich wie viele ticken! Also wer das gut findet kann mir eine PN senden. Wenn jemand Erfahrungen mit solchen Projekten hat,bin ich sehr dankbar für einen Austausch.
    Gruß Falko

  • Moin
    Super Sache, Falko!
    Und ich denke, das muß auf Facebook! Wer damit ein Problem hat, kann sich dann gerne mal melden, ich würde mich freuen, dem meine Meinung mitzuteilen.
    Ich gebe gerne was dazu, aber wie wäre es mit einer Bodhran Forums Spenden Aktion?
    Grüße
    Der Rolf

  • Vielen Dank für deinen Zuspruch,Rolf! Die Idee ist super,ich weiß nur nicht wie man das praktisch machen könnte. Im Moment denke ich in meiner Umgebung sind nur noch Idioten. Ich meine Pegida, AfD und Co. jetzt werde ich doch politisch! Entschuldigt!
    Ich möchte einigen von meinen neuen Freunden eine musikalische Plattform schaffen. Das heißt mit eigenen Instrumenten um ihre Traditionen pflegen zu können.
    Ich bin in den letzten Jahren oft auf irgend welche Sessions eingeladen worden und habe sehr viele Freunde gewonnen,jetzt stellt euch vor ihr werdet eingeladen und habt kein Instrument,nein auch kein Auto mit dem man da hinkommt! Dann werde ich gefragt, ob ich mir was unterlege in meinem Auto wenn ich "solche" Leute in meinem Auto mitnehme! Hallo!!!!!
    Ich hab in dieser Woche zwei Gitarren verschenkt und zwei Videos bekommen wie darauf gespielt wurde,das hat mich zu Tränen gerührt. Ich sag euch, böse Menschen haben keine Lieder!!!!
    Gruß Falko

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Falko ()

  • Moin
    ich bin jetzt auch nicht der Spendensammelprofi, aber schau mal hier:

    Diese Website habe ich auch schon mal genutzt, um was zu spenden:

    und das hier sieht doch genau so aus, wie das, was wir brauchen:

    Dazu müßten wir jetzt mal aufschreiben, was Du genau machen willst, dann könnte man das in der gesamten deutschen Sessionszene mal rumschicken, da kommt sicher ein wenig was zusammen.
    Wenn Du bei der Erstellung einer solchen Seite Hilfe brauchst, sag Bescheid, ich habe das aber auch noch nie gemacht aber man kann sich da sicher reinfuxen.
    Grüße
    Der Rolf

  • Das klingt etwas kompliziert, ich weiß auch nicht wie da die rechtliche Lage als Privatperson aussieht.
    Ich habe bis jetzt in sehr kleineren Dimensionen gedacht. Es wäre aber sicher cool eine Plattform für Musiker, Konzerte und Instrumente zu schaffen.Im Moment sind die Flüchtlinge untereinander schlecht vernetzt.
    Ich glaube ich benötige dafür Hilfe und Ideen!

  • Moin
    das kriegen wir hin. Schreib mal, was Du machen willst, vielleicht ein paar Bilder oder die Videos, von denen Du sprachst.
    Und dann mache ich da schnell so ein Projekt fertig, und dann wird alles gut.
    Und es gibt sogar eine Spendenquittung via betterplace.org.
    Schau mal hier, da wird alles gut erklärt:


    Grüße
    Der Rolf

  • Danke Doro für die Links,das zeigt es gibt mehr Menschen die ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht
    haben.Natürlich kann jeder diese Projekte unterstützen.Ich habe leider keinen Bezug nach Karlsruhe
    und weiß nicht wo die Instrumente von Heinz Rudolf Kunze hingehen und es gibt sicher unzählige Projekte
    die es Wert sind, unterstützt zu werden.
    Ich kenne jedoch nur die Flüchtlinge in unserem Ort persönlich.Ich erlebe ihre Lethargie und Ratlosigkeit und
    habe erlebt wie gut ihnen Musik tut.Ihre Namen sind Abdula und Omar und es wäre toll,sie hätten ihre vertrauten
    Instrumente.
    Die Seite "Betterplace" ist glaube ich ganz gut, ich habe im Moment nur nicht die Zeit und die Kraft mich um so
    ein Projekt zu kümmern.Ich sammle erst einmal das Geld für diese Instrumente und werde die Musiker weiter unterstützen,
    vielleicht durch Konzerte usw.
    Gruß Falko

  • Hallo Falko,


    erstmal vorweg, bevor jemand meine Worte in den falschen Hals bekommt: Ich finde die Grundidee super! Musik verbindet über Länder-, Sprach- und Kulturgrenzen hinaus und ist ein Ausdrucksmittel für Gefühle, die kaum ein anderes Medium bietet. Noch dazu eine Verständigungsmöglichkeit, die viele Flüchtlinge sprachlich noch nicht haben. In diesem Sinne: Super, mach das!


    Nun gibt es da aber eine Erfahrung in einem Flüchtlingsheim in meiner Nachbarschaft, die mir auch nicht ganz unwichtig erscheint in diesem Zusammenhang: Ein paar sehr engagierte Leute hatten dort nämlich die Idee, Flüchtlingen Fahrräder zur Verfügung zu stellen, um die Stadt zu entdecken und mal aus den engen Räumlichkeiten ihres Heims herauszukommen. Grundsätzlich war ja auch das eine tolle Idee, aber...: Es stellte sich heraus, dass einige Flüchtlinge die Räder verkauften, um dadurch etwas mehr Taschengeld zur Verfügung zu haben. Sie meldeten die Fahrräder dann als gestohlen... - Ich schreibe das wohlgemerkt ohne irgendeine Wertung oder Schlussfolgerung. Tatsache ist, so etwas passiert leider.


    Fazit: Vielleicht wäre es daher doch eine schlauere Idee, die Instrumente irgendwo zentral zu lagern und den Flüchtlingen vor Ort zum Spielen zur Verfügung zu stellen.
    (Wobei mir durchaus klar ist, dass es natürlich schöner wäre, wenn die Instrumente auch sonst von ihnen gespielt werden könnten.)


    Ansonsten wie gesagt: Klasse Initiative, weiter so!

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Bodhrum ()

  • Moin
    ja nun...sowas wird immer vorkommen. Aber jetzt alle unter Generalverdacht zu stellen und die Instrumente wegzuschließen halte ich für übertrieben. Zumal Falko die Jungs ja kennt...
    Wie viele haben die Räder verkauft und wie viele haben sie behalten? Hat man zu einem Fahhrad vielleicht eine andere Beziehung als zu einem Instrument?


    Falko : Jetzt mal konkret: Wenn die beiden ein Instrument bekommen sollen, was kostet das? Wenn man es erstmal klein aufzieht?
    Ich kann so ein Spendenseite bei betterplace.org einrichten und dann schauen wir weiter?
    Grüße
    Der Rolf

  • Da ist es wieder.....tolle Ideee,aaaaaaber.....vielleicht gehören aus diesem Grund diese Diskussionen nicht ins Forum!
    Ich weiß es gibt diese negativen Beispiele und unter tausenden Flüchtlingen gibts einen Anteil an Kriminalität, wie auch unter
    Deutschen.Ich habe keinen Bock mehr auf diese Diskussion!!!!!!!
    Da müsste ich mir auch gleich Gedanken machen, ob die Zwei schon meine Gitarren verscherbelt haben,die ich ihnen in der vorigen
    Woche geborgt habe.Sie kommen heute Abend zu unserer Session,ich hoffe echt die Instrumente sind noch da. Hallo die kommen um mit
    uns Musik zu machen! Die einzige Überlegung die Instrumente als Leihinstrumente zu vergeben ist,damit vielleicht mehr Menschen als nur Einer sie benutzen kann.
    Viele Menschen machen wohl etwas ohne auf die Bedürfnisse der Flüchtlinge einzugehen, übrigens unsere Flüchtlinge haben auch Fahrräder bekommen
    die sie tagtäglich benutzen.
    Das hab ich aber nicht geschrieben,weil ich das in den falschen Hals bekam! :-)
    Also wer meine Aktion unterstützen möchte schreibt eine PN und bekommt meine Kontodaten. er oder sie wird natürlich genau über den Verbleib des Geldes informiert.
    Gruß Falko

  • Oh Rolf du warst schneller! Also konkret, ich habe heute mit dem Händler in Deutschland telefoniert.Er gibt in Deutschland Unterricht
    und scheint seriös.Die etwas besseren Instrumente kosten bei ihm 250 Euro.Weil er mir aber nicht die Billigteile andrehen will und er meine
    Sache gut findet verkauft er sie mir für 150 Euro.Das erste Instrument habe ich auf meine Kosten geordert!Egal was hier und anderswo rauskommt.
    Es sollen noch mindestens zwei Instrumente angeschafft werden, damit die Möglichkeit besteht anderen Flüchtlingen Unterricht zu geben.
    Ein weiterer Flüchtling bekommt kostenlosen Unterricht Kontrabass zu lernen, er teilt sich im Moment das Instrument mit einem deutschen Schüler.
    Was dieses Instrument kostet, oder ob man es gebraucht bekommt werde ich sehen! Das ist der Plan!

  • Also ganz kurz, ich werde nun doch eine kleine Spendenaktion mit Rolfs Hilfe bei betterplace einrichten.
    Nur weil jetzt doch die ersten Anfragen da sind. Ein bisschen Geduld ich werde es verlinken,muss es noch
    in Form bringen, Danke! Also nicht mehr über PN.
    Gruß Falko

  • Dann hau mal ran. Ich bin dann auch dabei und gebe was dazu. Tolle Idee - tolles Engagement!

    --------------------------------------------------------------------------------------
    und es macht bumm bumm bumm, benge bumm bumm, ich hab`ein Herz aus Schokolade
    --------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo Leute, ich möchte euch kurz auf den neuesten Stand ,was mein Projekt betrifft,bringen.
    Leider erstickt die Sache im deutschen Bürokratensumpf.Ich habe mich mit betterplace in Verbindung
    gesetzt, es sieht so aus, dass ich dafür eine Gemeinnützigkeit zB. über einen Verein nachweisen muss,
    um, wie sie sagen, technische Gegenstände anschaffen zu können. Als private Person ist das so nicht möglich.Nun sind wir eine lose Gruppe von Musikern die gemeinsam Musik machen, das reicht leider nicht zum Allgemeinwohl. ;-)
    Also um die Sache abzukürzen um den Jungs unbürokratisch zu helfen, setze ich jetzt alles auf Anfang.
    Wer mir helfen will ,einfach eine PN ,vielleicht mit der Höhe des Betrages damit ich etwas Überblick habe und ihr bekommt meine Daten. Dafür gibt's ein Video mit den neuen Instrumenten! Vielen Dank an Rolf fürs Hilfsangebot.
    Gruß Falko!

  • Ganz tolle Idee, Falko!
    Nicht entmutigen lassen, nicht zur Seite gucken, einfach machen!
    Und das Wichtigste ist, wirklich Spaß am Kontakt mit den Leuten zu haben. Musik verbindet, und wenn ich mal überlege, was sie mir bedeutet, trage ich gerne meinen Teil dazu bei.
    Zumal mein Versuch, eine Session im Aufnahmelager zu organisieren, bisher auf wenig Resonanz bei unseren Musikern gestoßen ist...
    Ein Freund hat gerade sein Filmprojekt durch Crowdfunding voran gebracht. Das war total privat, lief über startnext.com.
    Lieben Gruß und viel Erfolg!

    ...and I never will play the Wild Rover no more!
  • So eine Gelegenheit darf man doch nicht ungenutzt verstreichen lassen :) ! Ich finde deine Idee richtig Super und sie passt zu dir, wie die Faust aufs Auge. Einfach toll!!!!
    Schick mir doch bitte ne PN mit deinen Kontodaten und ich bin auf jeden Fall dabei. So viel Engagement muss belohnt werden =)
    Liebe Grüße
    Jürgen