meine nächste liebe.. hilfe beim finden =)

  • hallo zusammen =)

    wie ich schon in meinem vorstellungs-thread erwähnte, ist meine starter-bodhrán die 14'' meinl. bin vom preis/leistungsverhältnis recht zufrieden, bemerke aber auch schon bald die schwächen (hab sie weiter abkleben müssen um dem schnarren bei tönen entgegen zu wirken, bin aber noch nicht ganz zufrieden, stimmsystem ist nicht gerade optimal, vielleicht wär auch eine 16'' für meinen gewünschten sound besser). und fange schon an mich weiter zu orientieren.


    auf der letzten session konnte ich mal eine alte hedwitschack spielen und war total begeistert. hat irgendwie gleich gepasst zu mir, der sound war ausgezeichnet und das spielgefühl echt klasse.

    wenn ich mir meine nächste bodhrán malen dürfte, dann wären mir einige kriterien sehr schön erfüllt zu sehen:

    - wenn möglich ein synthetisches fell (da ich bisher bis auf kleine ausnahmen in der musik, mein leben so weit wie möglich ohne tierische produkte gestalte, fände ich es schön mit der neuen liebe an den punkt zu kommen da mit meinem gewissen wieder mehr ins reine zu kommen. ich bin aber kein dogmatiker und will hier auch keine bekehrungs/belehrungsdiskussion starten!! gerne aber noch mehr infos zum spielgefühl mit synthetischen fellen und wie sich das mit meinen weiteren wünschen vereinbaren lässt ^^ die rebellion-drums klingen ja gar nicht schlecht mit den synthetischen fellen)

    - schöne klare und lang stehende töne in möglichst allen tonlagen und stabil in der stimmung ;)
    - wenn möglich ein schnell wechselbarer drumhead (in meiner band experimentieren wir gerne mit verschiedenen sounds und haben unterschiedliche klänge in den verschiedenen liedern. lässt sich ein tonkopf-wechsel live praktizieren? gibt es welche die man geübt in so 20-30 sekunden zwischen zwei liedern wechesln kann? (der tonkopf-wechsel bei den rebellion drums kommt da nicht in frage, 6x schräubchen aufdrehen ist live nicht ^^)

    kann man bei stevies showroom auch rebellion btw hedwitschacks mit synthetischen fellen spielen? und gibt es die gläserne bodhán von christan noch? ich weiß, die war mehr für den unterricht gedacht, aber irgendwie hatte die auch echt style =D (war da ein wechselkopf drin?^^)

    liebe grüße und vielen dank schon mal bei der hilfe nach der eierlegenden-wollmilchsau =D

    andreas

  • Moin

    fangen wir hinten an: Die gläserne gibt es nicht mehr, war aber auch nicht zum Wechseln und ist auch nicht optimal im Sound.

    Dann, wichtigste Frage:

    Was hast Du denn gespielt, was Dir so gefallen hat? Es gibt nicht den einen Hedwitschak Sound, im Gegenteil, Christian kann alle möglichen Soundcharakter, eine MON klingt sehr, sehr anders als eine CBS.

    Zum Fellwechsel: Weder bei der Rebellion, und noch viel weniger bei der ChangeHed ist es angedacht, dass man die Felle während des Gigs wechselt. Gerade Naturfelle brauchen Eingewöhnungszeit. Siehe dazu auch hier:
    Klick mich hart


    Bei den Rebellions geht es schon schneller, aber das ist auch nicht wirklich für die Bühne.

    Zum Ausprobieren: Was bei Stevie geht, kann Dir nur der Stevie genau sagen. Hier im Norden stehen normalerweise Rebellions, aber im Moment ist alles ausverkauft.


    Grüße
    Der Rolf

  • Moin

    hier:

    https://www.google.com/maps/di…@52.3864199,9.4802526,16z

    sind wir.
    Rebellions sind im Moment doch da, ich hatte den Karton noch nicht ausgepackt :-). Verfügbar wie hier

    https://www.bodhran-info.de/de…rans-rebellion-uebersicht

    angegeben.

    Wenn das Modell unklar ist, kannst Du dann nochmal genauer beschreiben, was Du suchst?

    Der Bass eher kurz und knackig, oder eher lang anhaltend? Eher viele Obertöne? Oder eher weniger?

    Danke

    Der Rolf

  • aaah, okay, ich schau mal ob ich den besuch bei der nächsten HH-tour mit unter kriege =)
    bass gerne lang stehend, runder und voller klang in allen tonlagen (auch gerne lange stehende hohe töne, wobei das sicher auch viel an der linken hand liegt ^^), das rechte maß an obertönen kann ich schwer abschätzen, aber ich glaub für ein schönes klangbild sollten schon paar mit. die intention ist auch viel klare basslinien für die band zu legen. =)

    und wie gesagt: das synthetische fell wäre super!

    hoffe das hilft bisschen weiter! vielen dank für die mühen =)

  • Moin

    genau, okay, lange stehend ist eine gute Aussage. Schau Dir die Skyntone und die Rebellion an. Skyntone dann mit dem passenden Stimmrahmen, auf keinen Fall mit Kompressorstimmrahmen.

    Und zum Vergleich mal was mit vielen Obertönen, eine CBS zum Beispiel. Und eine MOS2 mit Bassmonster Rahmen und Dragonskin.

    MON, RWE sind damit aus meiner Sicht raus.

    Grüße

    Der Rolf

  • Moin

    also:

    Videos zur Rebellion sollten sich bei youtube und Facebook (da vielleicht eher? https://www.facebook.com/RebellionDrums/) finden lassen.

    Das hier ist schon mal ein erste Übersicht.



    Ansonsten wirklich nur Stevie und bei mir, in Deutschland, soweit ich weiß. Geballt ist schwierig, aber Stevie ist Dein Mann, bis auf die Rebellions.
    Skyntone ist von Remo und für das ChangeHed System, synthetisch, genau und ein Fell. Dragonskin ist auch ein Felltyp und zwar eins von der Ziege.
    Rebellion ist eine Trommelserie, auf die jegliches 14" Schlagzeugfell passt, alles synthetisch. (https://www.bodhran-info.de/de/shop/bodhrans-rebellion)CBS ist eine Trommelserie für Cormac Byrne hergestellt (https://www.bodhranmaker.eu/de…ac-byrne-signature-series)


    Ich habe ja hier in meiner RWEchange auch ein Skyntone und habe das mit Kompressor ausprobiert. Da wird es dann selbst mir zu trocken und zu leblos. Mit dem eigens für Skyntone angefertigten Stimmrahmen ist es aus meiner Sicht um Längen besser.


    Grüße

    Der Rolf

  • vielen dank rolf! =)
    das video von den rebellion kannte ich schon, finde die klingen da echt schön, würde ich wirklich auch gern mal ausprobieren... also werd ich wohl mal bei ner tour im norden bei dir vorbei rauschen ;)
    es waren auch eher die anderen vorschläge zu denen ich nix gefunden hattet... und die klingen eben ein wenig nach "sonderfällen", wie die hier noch diskutierte skytone mit oder ohne kompressor... da wirds wohl auch bei dir oder stevie schwer die anzutreffen..?

    liebe grüße


    andreas

  • Moin,


    ich noch mal. Ein letztes Mal ein klein wenig off topic.


    Rolf Wagels - ich staune. Ich spiele jetzt seit (eineinhalb? zweieinhalb? ) Jahren eine MHTF mit Kompressor und Skyntone und ich liebe den Sound. Sind unsere Geschmäcker so unterschiedlich oder sollten die zwei Zentimeter im Durchmesser zwischen MHTF (35cm) und RWE (37cm) so viel ausmachen?


    Ich denke, wir vertiefen das morgen oder übermorgen in Proitze mit Anschauungsmaterial. ;)


    Bis dahin und danke für die Antwort!


    Micha

  • KO420 Du kannst bei mir beide Stimmrahmen mit dem Skyntone Fell testen! :] Halt auf einer MOS2!


    Mir gefällt der Kompressor Rahmen auch sehr gut, besonders wenn ich "rockig-folkig" und mit Bassist unterwegs bin. Dann auch gerne mit Mikrofon! ;)


    Gruß,

    der Stevie

    "Und sie drehen sich doch!!!" [url]www.tippermaker.eu[/url]
  • Andreas, ja, ich bin nächste Woche da, doch die weitere Terminplanung bitte per Mail oder PN! Danke dafür!;)


    In dem Video mit Christina spiele ich mit der Fireball, die ich damals hatte. Die hatte TwinSkin (zwei verschiedene, miteinander laminierte Ziegenfelle, außen Lambeg, innen DragonSkin velvet) und Kompressor Rahmen! https://www.bodhranmaker.eu/de/bodhrans/fireball

    Der Tipper ist ein JazzMO, ca 1/3tel geöffnet!


    :)

    "Und sie drehen sich doch!!!" [url]www.tippermaker.eu[/url]
  • Ja, schauen wir uns in Proitze an. Eigentlich bin ich ja auch für trockenen Sound, aber ich fand es mit dem speziell für Skyntone Stimmrahmen besser.

    In der 35er hat allerdings der Kompressorstimmrahmen auch einen anderen Winkel, das macht ja auch was aus.

    Grüße

    Der Rolf

  • Stichwort "vegan" , dazu passt doch die Carbondhrán am besten :-)

    Mal ganz salopp gesagt, da ist ein Kompressor drin, der für Skyntone Felle optimiert ist.

    Sollte ich mich täuschen, macht das auch nix, denn DEN Sound habe ich gesucht.

    Und megamässig stimmstabil.

  • naja bei den handpans war das bisher immer ein guter erster eindruck. hat geholfen zu selektieren zu welchem hersteller man fährt, da wurde man dermeist schon fündig..

    hmmmm dann is das durchaus ne herausforderung mit dem kauf einer neuen bodhrán, erstmal schaun wo man all die dinger zu spielen bekommt (am besten noch alles in zeitlicher nähe, denn so eindruck verfliegt oder verfälscht sich mit der zeit auch mal wieder... ganz schöne herausforderung ;)
    naja, eine ist ja schon mal im haus, arg eilig hab ichs noch nicht, mal sehen was mir so alles begegnet... ;)
    der besuch bei stevie wird wohl helfen!

    achja Rolf Wagels , ich schau dass ich nach dem besuch bei stevie zu cara in PUC komm! freu mich drauf!! =)