35. BodhranWeekend mit Guido Plüschke und Rolf Wagels, Proitze, 15.-17.2. 2019

  • kiptho


    Ich versteh Dich so gut.

    Ich werde nächstes Mal, vermutlich in Vollmerz, auch wieder zu FA gehen.

    Eine Zeitlang dachte ich, ich KANN bei F nicht mithalten, bis Du mir klar gemacht hast: tief in meinem Innersten WILL ich es nicht, denn In-die-Hand-spielen rulez!

    Und schließlich muss man sich ja nicht unbedingt ständig spielerisch weiter entwickeln.

    Zur Not tut es auch einfach wieder ne neue Trommel...


    Viel Spaß im Februar in der Mühle; ich wärme sie Euch im Irish Winter schon mal vor.


    Liebe Weihnachtsgrüße,

    Andreas


    2018er AustrHEDian Summer, 2014er Prauß, 2008er/2014er Siepmann, 1975er J&R Glen
    (verkauft / verschenkt: 2 x Palisander, LL 2.0, BL 2.0, CL slim, CL "GoldenMaple", MOS, RWE-TwinSkin).

  • Ich sehe die Frage zum Anschlagpunkt nicht als führend bei der Einschätzung der Spielstärke an.


    Es hängt zwar alles zusammen, Wenn ich ein Lambeg-Fell Fan wäre, müsste ich mir zwangsläufig eine ruhigere Spieltechnik mit kleineren Bewegungen und besser dosierten Drücken aneignen. Meine Dragonskin-Felle, die ich möglichst tief stimme, vertragen mehr .. "Hektik". Ich sehe das Beherrschen der grundlegenden Motorik (gezieltes Spielen von Schlagmustern) von höherer Bedeutung an, als die nähere Fell-Handtechnik. Zusammen mit der Selbsteinschätzung des Erreichbaren, widme ich mich eher dem gezielten Spielen von Schlagmustern.


    Die genauen Vorzüge des FA Kurses sind eher etwas für ein Gespräch, denn der FA-Kurs bedarf traditionell keiner Werbung. Nur soviel: die Kurse sind nur ein Teil der Motivation an der Teilnahme des Weekends.

    --------------------------------------------------------------------------------------
    und es macht bumm bumm bumm, benge bumm bumm, ich hab`ein Herz aus Schokolade
    --------------------------------------------------------------------------------------

  • Moin,

    was mich angeht, war die Teilnahme bei den FA eher ein Spaß. Vielleicht mache ich ja auch bei den BA mit und spiele mit links. ;)

    Ich empfinde ja für mich die Fellhand als die wichtigere von beiden...aber natürlich bilden Schlaghand und Fellhand eine Einheit, denn eine ohne die andere nutzt ja nicht so viel. Wobei die Schlaghand alleine besser zurecht kommt als die Fellhand. :D

    Auf strikte und feste Schlagmuster lege ich allerdings nicht so viel wert...also...je nachdem...manchmal ja doch... :)

    Wie auch immer, ich freu mich auf's weekend.

    Der Grund teilzunehmen liegt allerdings nach 15 Jahren grundsätzlich nicht mehr in der Teilnahme am Workshop ansich sondern weil's Proitze ist, weil es sich wie zu Hause anfühlt, weil spätestens am Freitag Abend das erste Fass Beamish leer ist, weil das Essen schmeckt und weil wir alle zusammen mega Spaß haben. :*

  • Äh, mein Beitrag war überwiegend humoristisch gemeint...

    Insbesondere auch zu Thomas' und meiner Hardwaresammelwut.


    Aber natürlich auch mit ernstgemeinten Kleinigkeiten.

    F führt bei mir gelegentlich dazu, dass ich mich nicht mehr GE- sondern etwas ÜBERfordert fühle, FA hat seine ganz eigene Wohlfühldynamik.

    Andererseits muss man zum Sichweiterentwickeln ja häufig im Leben raus aus der eigenen Komfortzone.

    Und ich bin ja generell nicht so der Schlagmuster exakt nachspielen Typus.


    Das war jetzt aber genug ernsthafter Kommentar.


    Nunmehr Euch allen ein frohes Weihnachtsfest...

    ... bei dem wir hier unter anderem 2 Packungen ChocolHEDs zum naschen und basteln nutzen werden.


    2018er AustrHEDian Summer, 2014er Prauß, 2008er/2014er Siepmann, 1975er J&R Glen
    (verkauft / verschenkt: 2 x Palisander, LL 2.0, BL 2.0, CL slim, CL "GoldenMaple", MOS, RWE-TwinSkin).

  • Moin

    So, Weihnachten rum, jetzt wieder da.

    Moin,

    was mich angeht, war die Teilnahme bei den FA eher ein Spaß.

    So hatte ich es eigentlich auch verstanden, war dann aber durch die nachfolgenden Kommentare verwirrt. Also alles prima, wir sehen uns in F. :-)

    F führt bei mir gelegentlich dazu, dass ich mich nicht mehr GE- sondern etwas ÜBERfordert fühle, FA hat seine ganz eigene Wohlfühldynamik.

    Andererseits muss man zum Sichweiterentwickeln ja häufig im Leben raus aus der eigenen Komfortzone.

    Ja, so soll das ja auch sein. Und natürlich kann man sich dann sein WE so einteilen, wie man mag, Komfortzone oder Weiterentwickeln.


    Und überhaupt:

    Nur soviel: die Kurse sind nur ein Teil der Motivation an der Teilnahme des Weekends.

    und:

    Wie auch immer, ich freu mich auf's weekend.

    Der Grund teilzunehmen liegt allerdings nach 15 Jahren grundsätzlich nicht mehr in der Teilnahme am Workshop ansich sondern weil's Proitze ist, weil es sich wie zu Hause anfühlt, weil spätestens am Freitag Abend das erste Fass Beamish leer ist, weil das Essen schmeckt und weil wir alle zusammen mega Spaß haben. :*

    Genau das ist es, was wir uns bei der Konzeption vor vielen Jahren erhofft haben und was die beiden Weekends von anderen, reinen Workshops auch unterscheiden sollte. Schön, dass ihr das so seht...

    Grüße

    Der Rolf

  • der weihnachtsbraten ist verdaut, der schoko-weihnachtsnachtsmann auch schon gegessen.

    aber deswegen schwieg ich bisher nicht stille, sondern weil ich bei den fortgeschrittenen angemeldet bin und mich deshalb nicht 'schuldig' bekennen muß.


    meine komfortzone beginnt immer mit dem ersten betreten der mühle, bzw. des kuckucksnestes, beim anblick und bei den vielen umärmelungen der anderen teilnehmer zur begrüßung. die rubrik bildung bekommt die inputs im unterricht, aber ins schwitzen gerate ich, wenn ich wieder zu hause bin und alles zu repitieren versuche.

    es ist irgendwie alles dabei.

    also rolf: konzept klappt auch bei mir.


    und ich freu mich, das ich offensichtlich nicht alleine im f-kurs sitze. ich hatte schon befürchtungen.

  • F=Fördern + Fordern :-)

    Ich bin froh, dass es diese Bodhrán-Weekends und Guido und Rolf gibt.<3

    Die sich die Zeit nehmen und zum x-ten Mal das gleiche erklären.

    Aber wie schon angemerkt wurde, ist das GANZE einfach wunderbar, ich freue mich auf einige Leute, die ich inzwischen seit Jahren kenne und die ich nur in der Mühle treffe.

    Ich habe übrigens beim mächsten Mal mein 10 jähriges "Mühlenjubiläum"

    Über die Kurse und wo man/frau sich passend einordnet, habe ich mir in der letzten Zeit auch Gedanken gemacht.

    Die Idee als "Linkshänder" und dann in einen BA/A-Kurs zu gehen ist doof, schliesslich weiss ich ja worauf es ankommt und kann mir das auch gut selbst beibringen, wenn ich Bedarf verspüre. (rechts geht aber erheblich geiler ab!)

    Das Repetieren von Schlagmustern dient der Präzision, einmal im genauen Hin-Zuhören und dann im nachklöppeln.

    Die ganzen technischen Gimmicks sind ein sehr wertvoller Input und motivieren zur Abwechslung in den Basics.

    Daraus entwickelt sich eine zum Song/Tune passende Begleitung.

    Und das wichtigste ist, finde deinen eigenen Stil 8)

  • Die Idee als "Linkshänder" und dann in einen BA/A-Kurs zu gehen ist doof, schliesslich weiss ich ja worauf es ankommt und kann mir das auch gut selbst beibringen, wenn ich Bedarf verspüre. (rechts geht aber erheblich geiler ab!)

    'Doof'...na ja...liegt im Auge des Betrachters.

    Ich für meinen Teil finde es zwischendurch immer mal wieder erfrischend an einem Anfänger-Kurs teilzunehmen (bisher mit rechts...).

    Nicht weil ichs nicht könnte sondern weil es viel Konzentration verlangt, langsam und präzise zu spielen!

    Und ich habe als Fortgeschrittene deshalb auch noch nie in einem Kurs das Gefühl gehabt nichts gelernt zu haben.

  • Moin

    mit großer Freude kann ich ankündigen, dass bodhranmaker Christian Hedwitschak am Wochenende in der Proitzer Mühle dabei sein wird!
    Er wird kostenlos Eure Trommeln anschauen, Stimmen und für alle Fragen zur Verfügung stehen. Kleinere Reparaturen oder tapen ist gegen eine kleine Bezahlung auch möglich.

    Damit ist das Dreamteam aus Tippermaker und bodhranmaker komplett!

    Grüße

    Der Rolf

  • Euch allen ein frohes neues Jahr voller toller Momente, viel Musik und lieben Menschen um euch herum!


    Yeah! Jetzt doch endlich angemeldet :S

    Ich weiß zwar noch nicht, ob ich es rechtzeitig schaffe, da zu sein oder erst abends ganz spät eintrudle...aber egal. Hauptsache wieder dabei! ;)

    Freu mich schon.



  • Man, wenn ich das hier alles so durchlese freu ich mich unheimlich euch alle wieder zu sehen :-)

    Falko : Jetzt fehlst eigentlich nur noch du :D

    "Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft." - Leonardo Da Vinci

    _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Larún

  • Danke Markus, leider ist ne Woche später WS in Lützensömmern. Das schaffe ich leider nicht, obwohl ich

    euch gerne mal wieder alle auf einen Haufen sehen würde. Aber da ich noch an der Whistle- und Flutefront

    kämpfe kann ich nicht alles machen. Wäre ich mal lieber bei einem Instrument geblieben, jetzt habe ich so viele

    die ich nicht kann.;(;(

  • Ich kann mich der Begeisterung nur anschließen! Toll, dass Christian den weiten Weg auf sich nimmt.

    --------------------------------------------------------------------------------------
    und es macht bumm bumm bumm, benge bumm bumm, ich hab`ein Herz aus Schokolade
    --------------------------------------------------------------------------------------

  • Wenn ich euch alte Hasen hier so höre, denk ich mir :"Ach herrje, was willst du totaler Anfänger eigentlich da?" Noch dazu völlig alleine!! ?("

    Na gut, so ganz alleine bin ich ja nie 8o. Aber so lagsam krieg ich Angst vor meiner eigenen Courage. Im Ernstfall kann ich mich aber auch einfach zurücklehnen und dem bunten Treiben zuschauen. Hab ja bezahlt :D:D:D:D. Bier dazu...perfekter Abend.

    Bin sehr gespannt auf das WE ...

  • christiane:

    was du als totale anfängerin willst?????

    na, ich hoffe doch trommeln lernen, neue leute kennenlernen, tolle musik hören und lecker bierchen trinken (aber auf DEN trichter bist du ja schon selber gekommen.

    und wenn alles nicht klappt kommst du an meine mutterbrust, kriegst einen whisky gegen heimweh eingeflößt und darfst dich ausweinen.

    und dann üben wir gemeinsam, was du im unterricht gelernt hast.


    Guido , rolf, oder wer auch immer für die zimmerverteilung zuständig ist:

    stopft mich bitte mit christiane in ein zimmer, wenn das machbar ist. wir werden das kind schon schaukeln!

  • Guido und Rolf Wagels : Ich bin jetzt gefragt worden, ob für das Konzert in Proitze noch Karten da sind. Meine Frage wäre jetzt, ob das Konzert auch für die "Öffentlichkeit" zugänglich ist?

    Ich dachte schon, bin mir aber nicht mehr sicher, deshalb frag ich am besten nochmal :-)

    "Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft." - Leonardo Da Vinci

    _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Larún