Viele Fragen zum Selbstbau

  • Hallo Leute,
    erst mal herzlichen Dank an Michael für die Hilfe bei den Startproblemen.
    Nun zu mir. Ich habe vor einiger Zeit begonnen, ein Bodhrán zu bauen. Trotzdem habe ich im Sommer in Irland bei Malachy Kearns ein 2.Wahl-Bodhrán erstanden. Das Fell ist etwas zu stramm. Nun befeuchte ich nicht nur das Fell sonder habe auch den Selbstbau forciert. Beim Irish Folk Festival „Tour für Tara“ in Hildesheim habe ich Rolf kennengelernt. Der gab mir die Adresse von Meister Hedwitschak. Dadurch habe ich nicht nur das Forum gefunden, es sind auch viele Fragen aufgetaucht.
    Obertöne: Meister Hedwitschak legt Leder auf den Stimmring, Rolf schwört auf tapen. Was ist optimal??
    Es ist zu lesen, dass eine Vertiefung von ca. 2mm eingefräst werden soll, in der das Fell befestigt wird. Ist das nur zur Verschönerung oder soll es ein rausrutschen des Felles verhindern?
    Pflege: Bei Malachy Kearns im „Handbuch“ steht: Fetten von außen. Im Forum lese ich über Abrieb an der Innenseite, ist es da nicht besser, auch innen zu fetten???
    Nun erst mal genug Fragen.
    Ich freue mich schon auf eure Antworten.
    Bis denne,
    Manni
  • Ich sehe das wie viele andere auch : 10 Leute Fragen, 10 Antworten. Fetten oder Wässern ist auf jeden Fall Geschmackssache, wobei ich das so halte: Never change a winning team. Würde so was also nur machen, wenn ich unzufrieden mit dem Sound bin. Das kann die bei Malachys durchaus passieren.

    Soweit ich weiß haben Leder und Tape beide die Aufgabe, die störenden Obertöne bis auf die gewollten Obertöne zu reduzieren. Da hilft nur ausprobieren. Ansosnten klingt dieTrommel mit Leder noch etwas anders, weil das FEll eben nicht direkt auf dem Holz liegt.

    Bevor du allzu großen Aufwand in deine Trommel steckst: Vielleicht macht es Sinn sich ganz einfach das zu kaufen, was man möchte, ich habe auch immer gern gebastelt, aber ich fürchte aus einer Malachy wirst du eben nicht den Hedwitschak-Sound bekommen....

    Liebe Grüße
    Sven

    --
    Ich habe den ersten Satz rausgeschmissen, da er denke ich zu Verwirrungen führen kann. Gruß, Michael
    Ein Tag ohne Trommeln ist kein Tag!:P
    [url]www.bottle-of-rain.de[/url]

  • moin!

    also was christian da so tut mit dem sämischleder als auflage auf den rahmen - das is schon nicht schlecht
    allerdings hab ich die erfahrung gemacht dass selbst dort noch ne lage tape nicht schadet 8)
    allerdings is ne trommel mit leder schon n tick besser als eine ohne (wenn beide kein tape haben....)

    die RWEs haben kein leder zwischen fell und rahmen und klingen trotzdem "ziemlich lecker" :D

    das ist geschmackssache - schliesslich sind auch sehr sehr viele leute mit christians trommeln zufrieden ohne tape draufzutun.....

    was da optimal ist? da wird dir fast jeder was anderes erzählen *ggg*


    was du mit [QUOTE]Abrieb an der Innenseite[/QUOTE] meinst is mir noch nicht so wirklich klar - meinst du damit das abschmirgeln des fells auf der innenseite oder dass man das fell praktisch beim spielen mit der linken hand "unbeabsichtigt abschmirgelt" ?

    und was das fetten angeht : das macht meiner meinung nach nur ganz zu anfang sinn um das fell, wenn es neu ist schneller schön weich zu bekommen
    wenn man dann regelmäßig spielt, dann kommt genug handschweiss und fett ans fell, dass auch schön einmassiert wird - das sollte (wie gesagt bei regelmäßigem spielen) das nachfetten überflüssig machen......

    soviel von mir


    tim

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Ich fette mein Fell schon gelegendlich nach (So 1-2 mal im Jahr). Kann aber auch daren liegen das ich es ehr austrockne wei ich die Trommel beim spielen regelmässig wässere, was ja nicht jeder macht.
    Aber egal was ich aufs Fell schmiere (wasser, Öl oder sonstwas) dann mache ich das immer auf beiden seiten. Macht IMHO vorallem bei einer Doubleskin sinn da sich sonst die Felle unterschiedlich verziehen können.

    Auf deine anderen Fragen weiss ich leider keine Antwort da ich mich mit meinen zwei linken Händen hüten werde selber loszubasteln ;-))
    [SIZE=3]Keep On Folkin'![/SIZE]


    "Gib einem Mann Feuer und er hat es warm für einen Tag, steck Ihn in Brand und er hat es warm für den Rest seines Lebens."

    Terry Pratchett
  • ok - das mit dem fetten war auf stimmbare bodhrans bezogen, die ja nicht dem ständigen wässern/fönen ausgesetzt sind
    wenn man seine trommel so sehr strapaziert kann man öfter fetten
    bei stimmbaren denk ich aber ist es nicht nötig (oder nur selten....)


    tim

    rettet die wälder - esst mehr biber :))

    ____________________________________________________

    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Du wirst lachen: Ich wässer auch meine Stimmbare. Das Fell ist wenns etwas feucht ist einfach weicher und bietet ein grösserts Klangspecktrum.
    [SIZE=3]Keep On Folkin'![/SIZE]


    "Gib einem Mann Feuer und er hat es warm für einen Tag, steck Ihn in Brand und er hat es warm für den Rest seines Lebens."

    Terry Pratchett
  • Hallo Leute,
    vielen Dank für die Antworten.
    @ TimFinnegan Irgendwo im Forum ( ich habe soviel gelesen, das die Übersicht etwas durcheinander geraten ist) steht geschrieben, das durch die Arbeit mit der linken Hand das Fell rau wird. Da schmirgeln manche die rauen Stellen weg. Würde fetten dieses aufrauen evtl. verhindern oder mindern?
    Bis denne,
    Manni
  • Hallo Leute, es ist vollbracht.

    Der Selbstbau ist fertig.
    Durchmesser 50 cm
    Tiefe 22 cm
    8 Druckpunkte zum Stimmen.
    Die Beurteilung von Klangeigenschaften überlasse ich Rolf.
    Wenn ich erzählen würde: Toll, Klasse Geil, hört sich das doof an,
    denn die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.
    Darum habe ich Rolf gebeten, das Urteil zu fällen.
    Danke im voraus.
    Ich weiß mit Sicherheit, ein weiteres Bodhràn baue ich nicht.
    Viel zuviel Arbeit. Dazu kommt das Transportproblem. Eine Tasche in der Größe gibt es nicht.
    Also musste der Koffer auch selbst hergestellt werden.
    Nur gut, dass ich eigene Arbeitszeit und die Hilfe meines Vaters beim Kofferbau nicht in barer
    Münze aufwiegen muss. Ich hätte gleich 2 RWE`s mit Tasche und allem Zubehör kaufen können.
    Das kann aber jeder. Es hat mich als Holzwurm halt gereizt, es selbst zu bauen. Schöne Erfahrung. Das Fell hat weitere Probleme aufgeworfen. Niemand, ich betone NIEMAND war bereit zu sagen, wie bekomme ich ein Fell weich. Nun, ich habe es geschafft und sage auch nichts.
    Bilder reiche ich gerne nach.
    Eben habe ich meine Anmeldung für Proitze bezahlt, also wird der Selbstbau dort zu sehen sein.
    Der Probeabend heute bei Rolf hat mich zu diesem Schritt motiviert.
    Bis denne
    Manni
    ;)
  • Moin
    dann will ich mal:
    Erstens: Das Ding ist groß !! Sehr groß !!! :D
    Bekommen wir noch Bilder ? (Manni: Kannst Du mir schicken, dann hänge ich das hier rein...).

    Das Fell ist sehr schön weich geworden, mir fast einen Tick zu weich. Aber wenn man will, bekommt man damit natürlich den Oberhammerbass. Das Teil kann so schön tief wummern...

    Wenn man es oben dann auch knackig haben will, muß man mehr Spannung aufgeben, dann gibt es aufgrund der großen Fellfläche allerdings sehr viele Obertöne, die man ev. mit Tape eindämmen kann. Das Fell kommt von Christian, ist also kein Billigteil. Die Behandlung durch Manni hat ihm auf jeden Fall gut getan.

    Grüße
    Der Rolf
  • [QUOTE][I]Original von Manni [/I]
    Eben habe ich meine Anmeldung für Proitze bezahlt, also wird der Selbstbau dort zu sehen sein.
    [/QUOTE]
    Hallo Manni,

    dan bin ich aber mal gespannt, Dein Ersttäterwerk in Proitze zu sehen (und natürlich zu hören ;) ).

    Bis dann!

    Jens
    It's not me - it's the fucking drum! :D
    [URL]www.bendfeld.eu[/URL]
  • Moin
    hier kommen die Bilder

    [IMG]http://www.irishtrad.de/pics/manni1.jpg[/IMG]

    [IMG]http://www.irishtrad.de/pics/manni2.jpg[/IMG]

    [IMG]http://www.irishtrad.de/pics/manni3.jpg[/IMG]

    [IMG]http://www.irishtrad.de/pics/manni4.jpg[/IMG]

    Leider kommt die Größe der Trommel nicht ganz rüber, wie ist der Durchmesser, Manni ?
    Grüße
    Der Rolf
  • Hallo Leute,
    hallo Rolf,vielen Dank für die Bilder.
    Wenn man lesen kann, steht es in der Beschreibung.
    Für die Anderen: Durchmesser 50 cm, Tiefe 22 cm.
    Bis denne
    Manni :)
  • Hallo Rolf,
    entschuldigung, der Smilie hat gedrängelt, es sollte der :) sein. Aber ich lasse die Smilies besser, das geht zu leicht schief. Es geht auch ohne.
    Bis denne
    Manni
  • Es sei an dieser Stelle ein Zitat aus dem Film "Das fünfte Element" erlaubt:

    [SIZE=4]Das ist GRÜN!![/SIZE] :D

    Schönes Teil, bin schon sehr gespannt darauf, sie in Proitze mal in Augenschein zu nehmen (und eventuell zu spielen?).

    LG, Andreas
    A year without Inisheer is a lost year :D

    [B]Homepage[/B]
    [URL=http://www.bodhranunterricht.de]www.bodhranunterricht.de[/URL]

    [B]Meine Bands[/B]
    [URL=http://www.ryansairs.de]Ryans Airs[/URL]
    [URL=http://www.reel-bach-consort.de/]Bach goes Celtic[/URL]
  • Hallo Leute,
    das Grün ist halt die Farbe der Insel. The 40 shades of green, you remember?
    Da von der Lasur noch genug übrig war, lag es nahe, sie zu verbrauchen. Man sieht so gleich, welches Instrument in welchen Koffer gehört.
    Bis Proitze,
    Manni
  • naja Grün ist aber auch nicht gleich grün, aber das kann ja jeder selber entscheiden...

    Aber: Warum hast du die nicht gleich stimmbar gebaut, dürfte doch kein so großes Problem sein, wenn man schon so weit gekommen ist, oder?

    Liebe Grüße
    Sven, der allen in Proitze ein schönes Trommeln wünscht!!
    Ein Tag ohne Trommeln ist kein Tag!:P
    [url]www.bottle-of-rain.de[/url]

  • Na denn ist ja alles gut, habe ich auf den Bildern gar nicht gesehen 8)

    Liebe Grüße
    Sven
    Ein Tag ohne Trommeln ist kein Tag!:P
    [url]www.bottle-of-rain.de[/url]