Beiträge von Andrakar

    Moin and Welcome!


    Da ja so mancher Bodhran-Spieler ebenfalls Mitspieler sucht, bist Du hier sicher nicht völlig verkehrt.

    Und wir sind ja durchaus gastfreundlich.


    Daher Willkommensgruß auch von mir,


    Andreas

    "Ein Auge für exzellentes Design und eines für natürliche Schönheit".


    Und einen kommerziellen Riecher.

    Und ein Ohr für klangliche Trends.

    Und ein Händchen für gutes Marketing.


    Und ne große Klap... ;-)


    "Und warum hast Du eigentlich so große ...?" -

    "Damit ich dich besser... kann. "

    Ah - und schon verkauft.


    Lambeg hat ja auch was.

    Ich hab grad das sehr schöne von Coinin auf meiner AustrHEDian.

    Während sie mein Skyntone auf ihrer RWEChange ausführt.

    ChangeHED GELEBT!


    Ich bin nachwievor auch sehr zufrieden mit der ReBELLion.

    Sehr schöne Ergänzung für Außenauftritte und klangliche Experimente ohne viel (auch finanziellen) Aufwand, dank der großen Vielfalt an Tom-Fellen zu günstigen Preisen.


    Dann MOFfel Du mal schön weiter!

    Moin.


    In der Tat: Schnäppchen!


    Ich darf hinzufügen:

    Einwandfrei abwickelnder Verkäufer - ich hab meine ReBELLion von ihm.


    Aber was ist los?

    Das ist schon die mindestens Dritte, die Du günstig verkaufst...


    Greetz

    Andreas

    Hallo Maureen.


    Du wirst es hier oft lesen:


    Nimm gleich was Vernünftiges, auch als Anfängerin.

    Die Bodhran ist trotzdem in Vergleich zu anderen Instrumenten günstig.


    Auf jeden Fall stimmbar!


    Hier im Forum wird man Dir primär welche aus dem Hause Hedwitschak empfehlen, aus vielen guten Gründen.


    Die Coreline-Serie ist "reduziert aufs wesentliche".

    Am zukunftssichersten ist die mit ChangeHED, da kannste später, wenn sich Deine Präferenzen ändern oder festigen, unterschiedliche Felle nutzen.


    Die gibt es nur standardisiert mit 37 cm Durchmesser.

    Damit kommen aber viele große und kleine Spieler zurecht.


    Sonst ist vielleicht eher ne 35er etwas für dich.

    Aber die spielen auch größer Gewachsene. Da gibt es keine völlig feste Regel.


    Am besten ist da ausprobieren.


    Aber bloß keine nicht-stimmbare (bemalte) Touristentrommel!


    Besser auch keine mit veraltetem Stimmsystem, wo man noch Schrauben für InbusSchlüssel hat, oder fragwürdig produzierte meist harte, wenig wohlklingende Felle aus dem mittleren Osten drauf.


    Also auch als Anfängerin nicht zu billig einsteigen, das verleidet Dir nur den Spaß und die eigene Entwicklung.


    Und lieber ne gute Gebrauchte. Auch wenn die Suche ein wenig dauern kann.


    Ansonsten:

    Herzlich willkommen znd viel Spaß!


    Andreas

    Moin.


    Falls es Euch was nützt:


    "Konkurrent" wäre das aktuelle Hardcase 14 mit doppeltem Boden (ich hab da zwei Ersatzfelle für die Rebellion drunter), Neupreis 109 €, Hartkunststoff.


    Von Gängcase nehmen manche für die Bodhran das neu für 131 € zu bekommende 12/12 mit den Außenmaßen 465x465x187mm. Das hat natürlich nicht den praktischen doppelten Boden.


    Das wären so meine Vergleichsgrößen zur Preisfindung.

    Vielleicht helfen sie ja Verkäufer und potenziellem Käufer etwas.

    Uh... rötlich auch schön. RWE 5.0...


    Und ne Polo-Felge 2.0.

    Und da konkav, hält da endlich auch der Reifen drauf. Und als Felgenkappe freie Auswahl: Kanguru, Ziege, Plastik...

    :thumbup:

    Zum Thema gehört lediglich, dass ich geschrieben habe, dass ich bisher dachte die offenporig lackierte Riegelesche sei an Schönheit nicht mehr zu übertreffen, aber mit der Black Diamond könnte das gelungen sein.


    Und das "jetzt wohl doch" habe ich oben mehr als ausreichend erläutert.


    Und Du doch auch. Nicht mehr genug für konkav, Rest für andere Trommeln.


    Es ehrt Dich aber, dass Du bei Rückfragen oder auch nur vermuteten kleinsten möglichen "Unzufriedenheiten" nachhakst und ggf. erläuterst oder sogar hilfst.


    So. In Anlehnung an einen früheren Rat. Das Wetter ist zu schön... und ansonsten hat die NFL wieder begonnen, und nachher wird ein Deutscher oder Österreicher die US Open gewinnen.

    Christian.


    Muss ich eigentlich jede Aussage hier von mir beweisen?


    Ich hatte ursprünglich den Eindruck, das spezielle Furnier sei exklusiv für die die AustrHEDian.

    Da die nur so lange produziert werden sollte, wie das Furnier reicht. Und es unlängst hieß, es seien nur noch die letzten AustrHEDian verfügbar.

    Also logische Schlussfolgerung...


    Nun sehe ich das Furnier auf diversen customized Trommeln und der neuen orientalischen.


    Ergo... neues Furnier gleicher Art - oder der spezielle Baum ist doch noch nicht alle, aber die Reste landen trotzdem anderswo als auf der AustrHEDian (die jetzt doch weiter oder aus anderen Gründen als "Furnier alle" nicht mehr produziert wird?) .


    Natürlich könnte ich alle meine Vermutungen mit Aussagen von Dir hier und/oder Deiner Website belegen.

    Aber das darf ich mir inzwischen sparen (sonst nehm ich dafür ab jetzt Aufwandsgebühren), oder?


    Und keine Bange: Ich verklage Dich nicht wegen Wertminderung meiner jetzt doch nicht so exklusiven AustrHEDian.


    Vielleicht hat mich die Aussage "AustrHEDian nur so lange das Furnier reicht" auch fälschlicherweise zur Annahme 'dieses Furnier gibt es auch nur exklusiv für die AustrHEDian' verführt, und es gab das Furnier schon immer auch für Customized zu haben, und es war mir nur vorher nie aufgefallen.


    So, alles dazu erläutert?

    Sonst kannst Du mich auch gerne anmailen, da das sicher nicht so von allgemeinem Interesse ist.


    Außer Du hälst mich für den Mega-Influencer, bei dem jede Bemerkung öffentlicher ausführlichster Klärung bedarf.


    Dann schick mir doch bitte kostenlos ein Stück Black Diamond, und ich werde es ggf. öffentlich lobpreisen.

    Sieht nämlich wirklich schick aus, und Du weißt ja: Deine Trommeln kaufe ich vorwiegend der Oprik wegen.

    ;-)


    Lieben Gruß - und bitte bleib gesund (also physisch...)!


    Andrakar

    Wow,


    auf jeden Fall eine schöne aufregende Geschichte.

    Muss man wohl mal live sehen.

    Ich dachte ja die offenporig lackierte Riegelesche (deren Reste jetzt wohl doch auch auf anderen als der AustrHEDian landen) sei optisch nicht mehr zu toppen.


    Dank an Christian für den Bericht, und Höppy ihn dazu zu bringen.


    Liebe Grüße und bleibt gesund (wenigstens physisch)!

    Schon klar, Doro.


    Ich weiß es klingt zunächst komisch, aber Bongo hat doch seine Lillebror Trumma angeboten und meines Wissens noch nicht verkauft.

    Aber nur weil sie etwas klein ist und diesen ungewöhnlichen Rahmen hat, ist sie ja nicht zwangsläufig ungeeignet.

    Und später, wenn es mal für ne Große reicht, immer noch ne nette Reisetrommel. Und für das nicht mal halbe genannte Budget angesichts des Neupreises mehr als fair wenn nicht gar Schnäppchen.


    Ging mir jetzt gerade durch den Kopf als ich sie in der Bucht bei den nicht verkauften Hedwitschaks fand.

    Doro,


    Du könntest Deiner Freundin ja auch Deine RS für 280 verkaufen, und Dir dann selbst was anst..., äh... bes..., äh.. bay..., z.B. die von Achim oder was auch immer gönnen.

    8o

    (Meine gerade von ihm selbst gewartete RS gäbe ich allerdings vermutlich nicht einmal für 2 x 280 her.)


    LG

    Andreas

    Moin,


    falls Du mit "Trrr" mehr als einen "Treffer" mit EINEM Schlag meinst, dann wäre das ein PressSchlag. Du schlägst waagerecht (also wie beim ersten Schlag eines "DoubleDowns") gegen das Fell und hälst den Stick am Ende des Schlages ein bis zwei Sekunden so fest, mit nur geringem Spiel, so dass das Ende quasi fast ans Fell gedrückt wird, nur ein wenig zurück bounct und dann erneut 2 bis 4 mal auf das Fell trifft, bounct, trifft...

    Diese Technik verwenden Trommler standardmäßig bei den typischen schnellen Trommelwirbeln.


    Geht auch auf der Bodhran, erfordert etwas Übung bis "der Groschen fällt", und ist eher eine besondere Verzierung und netter Gimmick in Soli.


    Greetz

    Andreas

    Hm.

    4 Doppelbetten in den 3 Ferienwohnungen, von denen eine eine zweite Etage hat. Ist also primär für Paare, wobei es dann zusätzlich Schlafcouches mal im selben, mal im Wohnzimmer gibt, die wohl eigentlich für die Kinder der Gäste gedacht sind.

    Insofern zähle ich:

    Optimal für 4 Paare, also 8 Leute. Ohne große Probleme 3 weitere Leute, also 11.

    Und mit etwas gutem Willen, wenn die Leute entsprechend unproblematisch sind - haben wir nicht eh auch 3er oder 4er-Grüppchen? - nochmal 2, macht 13.

    Echte Einzelzimmer-Wünsche gehen da natürlich keinesfalls. Und vermutlich müssen dann die nicht so hoch gewachsenen auch freiwillig auf die Sofas.

    Ich bin dafür.


    Ich konnte zwar die letzten Male nicht, habe aber auch dann nie behauptet zu kommen.

    Würde ich dann gerne wieder fest (so weit das möglich ist) für Sandra und mich einplanen.

    Inklusive ähnlicher Bedingungen zu Vorauszahlung und bedingter Rückerstattung bei Absage.

    Doppelzimmer (Bambusversteck) auch bei Aufpreis bevorzugt. Falls Frühstück gegen Aufpreis: ebenfalls okay.


    Ich käme aber auch in den Teuteburger Wald.

    Allen Recht machen kann man es eh nicht, das kenne ich von anderen Club- und Forentreffen.


    Und kommt ja nicht ausgerechnet mit Stevies Anfahrtweg!

    Wer nach Proitze und Innisheer fährt, und sein eigenes Camp im hinterletzten Winkel der Republik veranstaltet,... 8o


    Und wenn an Gyde nunmal das Gros von Organisation und Abstimmung hängen bleibt, dann soll sie auch mal Nägel mit Köpfen machen dürfen.


    Bleibt gesund!

    Moin.


    Mir ist da gerade etwas in den dankenswerterweise von Höppy verlinkten Bodhran Ideas von Andy Kruspe aufgefallen.

    Und zwar in #4 (Paradiddles) :



    Er bezeichnet den ersten Schlag beim "DoubleDown" als "Tap", den ersten beim "DoubleUp" als "Instroke". Ich kenne viele Leute, die beides undifferenziert verwenden (ich selbst auch manchmal).


    Daher - hoffentlich ganz im Sinne auch von Lance mal von mir - dieser Hinweis.


    Greetz

    Andreas