Beiträge von Mat

    Hi Doro,


    vielen Dank für das Einstellen hier!


    Ich habe seit meinem letzten Beitrag keine Mail mehr von OSNS bekommen. Komisch. Ich hatte Klaus Sahm mitgeteilt, dass ich das hier ins Forum stelle/n will, in der Annahme, dass das okay ist. Seitdem keine Antwort und keine Post mehr. Weiß nicht, was das bedeutet. Vielleicht verletzt das hier auch Copyright, keine Ahnung. Vielleicht ist das alles gar keine so gute Idee, so schön es auch ist. Aber bevor meine Vermutungen hier weiter ins Kraut schießen, warte ich mal auf Antwort oder vielleicht kennt sich ja jemand aus dem Forum mit der Materie aus.


    liebe Grüße


    Mat

    Moin Ihr Lieben,


    und danke für die Antworten!


    Barbara Furtuna


    Das 4-stimmige korsische Männer-Ensemble Barbara Furtuna wurde 2001 gegründet. Schon in jungen Jahren entwickelten die Sänger durch das Mitwirken in verschiedensten Formationen der Insel eine besondere Praktik der traditionellen korsischen Gesangsform, des «Chant polyphonique corse», die tief in Kultur und Geschichte der Mittelmeerinsel verwurzelt ist: Betörende Klänge zwischen Schwermut und Leidenschaft, Weltmusik mit Frohsinn und Rührseeligkeit.


    http://osns.ids-services.de/do…tuna%20-%20Anghjulina.mp3


    lg Mat

    Hi Folks,


    es ist wieder soweit und heute gibt es die erste Kostprobe:


    Helene Blum. Sehr schön, höre immer wieder gerne ihre Songs.


    Rechtzeitig zur Nordisk Julebud Tour erscheint die neue CD von Helene Blum "Liden Sol"- dänische Winter- und Weihnachtsmusik. Im skandinavischen Sprachraum bedeutet "Bud" einladen, bzw. Einladung und so haben Helene Blum und Harald Haugaard wieder herausragende Künstler aus dem Norden eingeladen. Aus Finnland kommt der renommierte Kontrabassist und Maultrommelspieler Tapani Varis, aus Schweden die charismatisch spielende Neuentdeckung Sophia Stinnerbom mit Viola d'amore und Mandoline und aus Dänemark der Gitarrist Rasmus Zeeberg. Zusammen präsentieren sie ein packendes, magisches Weihnachtskonzert mit altbekannten Melodien und neuen Stücken aus Skandinavien. Auf wunderbare Weihnachtshymnen folgen virtuos gespielte Tunes und immer wieder verzaubert die glockenklare Stimme von Helene Blum das Publikum.
    Jeder kann die Freude an der Musik und die Harmonie untereinander spüren und auch den großen Respekt vor den Traditionen der nordischen Klangwelt. In den letzen fünf Jahren haben Helene Blum und Harald Haugaard viele Konzerthallen, Kirchen und Veranstaltungszentren in Dänemark und Deutschland mit ihren Weihnachtskonzerten gefüllt - sie garantieren durchweg ausverkaufte Häuser, ein begeistertes Publikum und euphorische Kritiken in der Presse.



    Ich hoffe, der Link funktioniert.


    Wünsche Euch allen eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!


    Euer Mat

    [URL=http://www.youtube.com/watch?v=esXsdflWiwk&feature=player_embedded]Cliffs of Moher in Doolin[/URL]

    Auf jeden Fall interessante Kulisse für ein Youtube-Bodhran-Whistle-Video!

    lg Mat
    Hi Gyde,

    ich werde mir sicher kein Konto bei Facebook eröffnen. Für was gibt es Youtube? Facebook schreckt mich nur ab ... ich finde Facebook unmöglich ...

    lg Mat

    Hey Micha,

    vielen Dank für den Super-Link!

    So komme ich als notorischer "Es-nicht-nach-Craiceann-Rübermacher-Schaffer" auch in den Genuß, ein wenig vom Spirit zu ergattern. Echt sehr beeindruckend!

    lg Mat

    :)) :)) :))
    @Stefan: cheap flights: "we paid the feggin fee" :)) :)) :))

    Das ist wirklich obercool!!!

    @Rolf: Vielen Dank für den tollen Link zum Solo!

    Was spielt denn Eamon da für einen Stick?

    :)
    Danke Bodhranmaker!!!

    :D

    [IMG]http://www.pinqradio.com/site/wp-content/uploads/2009/12/applause.gif[/IMG]

    Das mit dem Auto-Tuning habe ich mir in etwa so vorgestellt, daher war ich etwas verwirrt über die Wiki-Erklärung.

    [QUOTE]Und je genauer man stimmen kann desto mehr Spaß macht das Spielen[/QUOTE]

    Und je mehr Spaß das Spielen macht, desto besser wird die Stimmung! :D

    ;)

    lg Mat
    8)

    Das war genau gesagt, sogar sehr superpräzise! Danke schön!

    Die neue Stimmtechnik scheint jetzt nicht so der Bringer zu sein, deine Argumente klingen einleuchtend. Ich bin ja kein Technikspezialist, deswegen ist mein Horizont hier nur eingeschränkt. Von Autotuning hab ich noch nie was gehört. ( [URL]http://de.wikipedia.org/wiki/Auto-Tune[/URL] ? )

    Aber zumindest bringt das etwas mehr Klarheit und Erfahrung für alle Maker. Ich nehme an, dass man sich in der Szene auch austauscht und die Pros und Cons diskutiert. Davon abgesehen ist es wohl ein ganz normaler Effekt, dass man sich über ein USP von Konkurrenten abheben will. Dumm nur, wenn es in die Hose geht. Ich hoffe ja nicht, dass Seamus damit baden geht und weiterhin seine "normale" Linie weiterbaut. Wobei er mittlerweile ja auch mal allmählich in Rente gehen könnte. :-)

    Da bin ich ja mal ganz froh, dass ich zwei "alte" SOKs habe mit den 8 Verstellern. Die klingen nämlich echt super, sogar unterschiedlich. Eine hat ein dickeres Fell und ein bisschen mehr Bässe, die andere dünner mit Bass, aber auch Plopp. Da würde ich keine hergeben wollen. :-)

    Mich persönlich stört es auch nicht, dass man mal ein paar Schrauben verstellen muss wenn man eine Weile gespielt hat. Auch andere Instrumente müssen gestimmt werden. Vielleicht fällt man dann mit der Bodhran nicht so auf. :-)

    Meine erste Bodhran, die konnte ich nicht stimmen. In den Sessions ging ich zwischendurch mit meiner Trommel für kleine Jungs und hielt sie unter den Händetrockner für die nächsten Sets. Kam eigentlich selten vor, dass sie zu trocken war und befeuchtet werden musste. Das waren noch Zeiten! ;)

    lg Mat
    [QUOTE]Auf der Seite sind allein 14 (!!!) Fotos, auf denen der Schraubenschlüssel drauf ist!!![/QUOTE]

    @Doro: Richtig gezählt.

    :D

    Was ist toll finde: die neueren Photos sind von einem Kunden, der statt einer Schraube einen Drehknopf eingesetzt hat.

    So war nenne ich Innovation von Kunden, klasse! Und Seamus ist so offen, in dem was er beschreibt, von der ganzen Entwicklung über die Schwierigkeiten und den Kopfschmerzen, die ihm das teilweise bereitet hat. Zudem zählt er akribisch die Problemfälle auf und die neuen Lösungen, die ihm zur Verbesserung seiner unterschiedlichen Tuningsysteme eingefallen sind.

    Das schöne hier ist, dass die Entwicklung nie fertig ist und immer weitergetüftelt und experimentiert wird. Seamus betreibt das schon mit einer Ausdauer, die ich für bewundernswert halte.

    @Christian:

    Das alte Single-Tuning-System (Single Adjuster Tensioning System bzw. Rack und Pinion System) unterscheidet sich stark vom neuen (Single-Screw Tensioner bzw. Band-Tensioner System). Aber dennoch sind beides Single-Tuning-Systeme. Das erste mit der Keilverschiebung, das zweite mit dem Außenband. Oder seh ich das falsch???
    Und dass er die erste nicht mehr baut, hat wohl andere Gründe. Ich schätze mal, Seamus braucht zu lange dafür und es ist technisch zu anspruchsvoll.

    [QUOTE]The system that I had patented for a single tuner for bodhráns 5 years ago caused me very bad headaches when I came back from illness. It was very mentally stressing to make. The system is good, well tested now and successful. The only drawback is the mental difficulty in making them.[/QUOTE]

    Dass er diese nicht mehr anbietet, hat also anscheinend nichts damit zu tun, dass das Rack und Pinion-System nicht funktionert.

    Seamus ermuntert ja (trotz des Patents) drauf andere Maker, es weiter zu entwickeln. Vielleicht willst du das ja mal in die Hand nehmen? :-)

    [QUOTE]As I had taken out a patent on the idea, other makers felt this was to prevent them from using the idea. This stopped the normal design development that happens when other designers refine and improve a new idea. It was not my intention that people should not try the idea. Hopefully many other young designers will copy and improve it. This happened to the pushed tone ring type, when different makers brought their ideas to the raw design.[/QUOTE]


    Aber: Die neue Idee mit dem Band scheint wirklich nicht schlecht zu sein. Man muss immer skeptisch sein über Erfahrungsberichte auf einer Produkthomepage, aber ich stells hier dennoch mal rein:

    [QUOTE]When I got to the selling stage I was happy that the system was very very reliable. The ultimate test however is the customer feedback. • One customer had a problem with the drum mechanism not loosening the skin. • A second customer after buying one just simply preferred the 8 screw system and I exchanged it. All the other customers who reported back are very positive. What pleased them most was its tensioning range, sensitivity and speed of the tuner, ease of use and the very definite improvement in sound. Some who have used many, many of my drums (and those of mostly all of the other makers) say that it is the best drum I have ever supplied to them.[/QUOTE]

    Ich hab das neue System ja noch nicht ausprobiert, deswegen kann ich nichts drüber sagen.

    Wenn du das nicht hinbekommen hast mit dem Stimmen, dann glaube ich dir das. Manchmal muss man aber auch eine Weile auf einer Trommel spielen, um sich mit ihr anzufreunden.

    Wenn du schreibst, "die betreffenden Kunden sahen das genau so", das finde ich erstaunlich. Das klingt so, als ob alle Kunden unzufrieden wären. Das steht diametral zu dem, was man bei Seamus lesen kann. Vielleicht kannst du die Aussage etwas präzisieren, um Missverständnissen vorzubeugen, danke.

    lg Mat


    So, hier noch mein Beitrag zum Single-Tuning-Prototyp von Seamus.

    Der Prototyp war sicherlich anfällig, wie andere Single-Tuner auch.

    Aber mittlerweile ist die Single-Tuning-Bodhran wohl sehr ausgefeilt.

    Als ich Seamus vor 4 Wochen getroffen habe, hat er in den Sessions in Drumshanbo auf einer Single-Tuner gespielt und er ist mittlerweile wohl sehr zufrieden damit. Ich war bei ihm, als er mitten in der Entwicklung war. Es ging ihm da ja gesundheitlich nicht so gut und es hat ihn angestrengt ... aber mittlerweile ist ja wieder gut!

    Hier sind einige Berichte über das neue Tuning-System:

    [URL=http://www.tradcentre.com/seamus/tuning.shtml]http://www.tradcentre.com/seamus/tuning.shtml[/URL]

    Also, nix Mittelmaß, das ist High-Quality!

    Hat hier jemand so eine Trommel und würde hier berichten??? Ich hab "leider" "nur" zwei "normale" SOKs.

    ;) ;) ;)
    Moin,

    so, ich hoffe, dass alle Klarheiten jetzt beseitigt sind.

    Sorry, dass ich hier so einen unnötigen Wirbel reingebracht habe, das war nicht meine Absicht. Ich hatte ja nicht geahnt, dass so eine Reaktion kommt. Es war ja auch net bös gemeint. Eigentlich hätte ich nur gern wissen wollen, warum der Bodhrod 28 Euro kostet. Mir ist das nicht klar geworden. Nächstes Mal drück ich das sicherlich anders aus, nicht dass es heißt, der Mat hat nix dazu gelernt.

    Und hier noch für alle ein Link zu Abspeichern, falls mal wieder jemand in die Luft geht:

    [URL=http://www.youtube.com/watch?v=F7ROKCdiKPA]http://www.youtube.com/watch?v=F7ROKCdiKPA[/URL]

    Zum Thema OKane und Mittelmaß schreib ich gleich noch was im OKane Thread, wo das hingehört.

    Also, machts gut Ihr Lieben!

    Euer Mat

    ;)

    PS: Christian, du hast noch eine PN von mir!
    Hi Alle,

    du liebe Zeit, was geht hier denn ab? Zum Glück hat mir Gyde grad ne SMS geschickt, dass man sich hier über mich aufregt.

    Leider hab ich nicht mehr in diesen Thread geschaut seit dem Posting, sonst hätte ich viel früher klar gestellt bzw. klar stellen versucht.

    Tut mir leid, dass es zur Aufregung gekommen ist.

    @Christian: Es war nicht meine Intention, dich oder Cormac oder wen auch immer zu verärgern, diffamieren etc. Ich finde doch die Produkte von dir sehr gut und ich mache unermüdlich Werbung für deine Trommeln, obwohl ich selber noch gar keine davon habe. Auch in Irland habe ich die Werbetrommel für dich gerührt. Das weißt du doch! Ich schicke ja auch Leute zu dir oder sage denen, die sollen ihre Trommeln von dir kaufen! Es liegt mir sehr fern, deine Produkte zu kritisieren, ich finde die Qualität und den Preis prima. Sicher ist auch der Hotrod hier sein Geld wert, wer ihn sich leisten kann und mag. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass er mir zu teuer ist. Und für meine Verhältnisse, reicht mir mein Rod Marke Eigenbau. DAS wollte ich sagen.

    Meine Formulierung:

    [QUOTE]Aber wenns gut ist, gibt es eben keine Grenzen. [/QUOTE]

    Das haben viele hier richtig verstanden, aber offensichtlich nicht alle. Der Hotrod ist qualitativ sicherlich vom Feinsten, und gute Ware kostet eben. Und die SOK auf EBAY war etwas überteuert angeboten, aber technisch und qualitativ und innovativ war sie ja auch viel wert. Das hat der gute Verkäufer bemerkt. Aber ich hätte diese Trommel ja auch nicht um den Preis gekauft.

    Ich persönlich finde - für mich - die Beschäftigung mit der Spieltechnik wesentlich ertragreicher für den Sound/Groove, als den neuesten und abgefahrensten Stick zu haben. Das liegt auch daran, dass ich fast ausschließlich in Sessions spiele und weder häufig Konzerte gebe noch auf CDs einspiele (hm, doch auf einer CD bin ich zu hören als Gastmusiker).

    Der Vergleich mit der teuren Ebay-Okane war vielleicht unangemessen. Dafür will ich mich gerne entschuldigen.
    Vielleicht muss ich künftig jeden Kommentar von mir vorher auf die Goldwaage legen, damit keine Missverständnisse vorkommen. Alledings werde ich dann nicht mehr so viel posten können. Dafür fehlt mir die Zeit leider.

    Also, ich hoffe, dass jetzt alles etwas klarer ist und alle hier ein schönes Wochenende verbringen.

    Liebe Grüße

    Mat

    ;)
    Moin,

    [I]28 Euro inkl. MWST zzgl. Versand.[/I]

    Also, da hört bei mir der Spaß auf.

    8o

    Da hat ein Ami auch mal die erste SOK Single Tuning für über 1200 Dollar angeboten.

    :D

    Aber wenns gut ist, gibt es eben keine Grenzen. Mir ist das zuviel. Hotrod Marke Eigenbau für 10 cent ist immer noch gut genug - für mich jedenfalls.

    :)
    Hi Josh,

    das passiert in Irland ständig! :D

    Ich saß mal neben Joe Burke in einer Session, hat Spaß gemacht. Hinterher fragte mich jemand, ob ich wüsste, neben wem ich saß! :P Keine Ahnung. Ist auch nicht ganz so wichtig. Die meisten tollen Musiker nehmen sich selbst nicht ganz so wichtig.

    Eine Story dazu, die ich diesen Urlaub hörte: Einer der bekanntesten Fiddler wurden in jedem Pub die Türen von anderen Leuten aufgemacht, er wurde hofiert und sobald er in Sichtweite kam, haben sämtliche Musiker "seinen" Tune, den er mal komponierte, geschrieben. Als einer seiner Freunde dann meinte, dass das doch toll wäre, wenn alle seinen Tune spielen, meinte er nur: "You know, if it comes to my age, I wish I could decompose it".

    :)) :)) :))
    Ein prostiges Slaintè in die Runde,

    bin wieder aus Irland zurück seit Montag!

    Was soll ich sagen, es war schlichtweg einfach mal wieder klasse! Selbst das Wasserbett im Zelt in Drumshanbo konnte uns den Urlaub nicht vermasseln!

    Naja, das Wetter war eigentlich das einzige, was uns teilweise nervte. Ständig und immer wieder Regen, in drei Wochen ungefähr 3 Tage mit Sonnenschein.

    Wir waren in Drumshanbo - huhu Doro, es war toll, dich dort kennenzulernen! Man fühlt sich dann ein wenig zuhauser, so Bodhranforen-mäßig - :D

    Anschließend auf Achill Island, dort war auch eine Summerschool, die älteste in ganz Irland. Die feierten dieses mal ihr 100-Jähriges. Zum Feste gab es auch einen Weltrekordversuch, den wir auch kräftig unterstützt haben:
    [URL=http://www.youtube.com/watch?v=-sx7MnhPhh8]Scoil Acla Tin Whistle World Record Attempt[/URL] Müsste auch geklappt haben, die alten Rekorde waren von den Teilneherzahlen viel weniger. Hat viel Spaß gemacht, auch wenn die vielen Tin Whistles ziemlichen Lärm gemacht haben.

    Ansonsten: Achill ist atemberaubend schön. Wir hatten das große Glück, im Corrymore-House eine günstige Unterkunft zu finden bei einem netten Iren, mit dem wir uns angefreundet haben:

    [URL=http://www.corrymorehouse.com/]Corrymore-House[/URL] Ein historisches Haus, in dem schon berühmte Leute wohnten wie Captain Boycott oder Robert Henri, ein berühmter Maler. Tagsüber waren wir wandern und angeln, abends gab es dann Fisch und später Session dort oder in den Pubs. Die Summerschool ist hingegen eher ein wenig behäbig, die Sessions nicht ganz so zahlreich wie z.B. in Drumshanbo oder Tubbercurry. Bodhranspieler gibt es fast keine, da dort auch anscheinend keine Lehrer sind. Eher eine Piper und Fiddler-Gegend, was dort auch gefördert wird.

    Nach Achill waren wir in Tubbercurry im Cottag der Mutter einer Freundin von uns. Das ist dort sehr gemütlich und man kann von dort aus täglich zu genialen Sessions fahren oder tagsüber die Natur genießen (Ox-Mountains, Lough Conn o.a.). Das Cottage ist klasse und offen für alle, die das buchen wollen, vor allem natürlich Musiker.

    [URL=http://www.tourist-online.de/Irland/Unterkunft_225131.html]Tubbercurry-Cottage[/URL]

    Wir hatten sehr schöne Sessions in Ballaghdereen, Gurteen und Tubbercurry erlebt. In einer Session sogar mit einem 87-Jährigen Flute spieler namens Frank. Peter Horan war leider nicht dabei - er ist leider sehr krank.

    In Gurteen hatte ich dann auch einen Unterrichts-Nachmittag mit Junior Davey im Coleman Center. Ich bin immer wieder begeistert, mit wieviel Enthusiasmus und Social Feeling er auch gerade für Kinder seine Kurse gibt. Der gibt denen mit der Bodhran wirklich eine Aufgabe fürs Leben und holt die von der Straße und der Pulle weg. Ein Vorbild für viele Jungs und Mädels, das hab ich in Drumshanbo gemerkt, wo ich einer Lesson beiwohnen durfte. Die neue Scheibe von Juniors neuer Band Misneach ist übrigens große Klasse. [URL=http://www.sligochampion.ie/temp/misneach-launch-new-cd-this-friday-night-2171705.html]Zeitungsbericht über CD launch[/URL]

    Nach Tubbercurry sind wir noch für zweieinhalb Tage nach Feakle gefahren. Dort waren wir auch noch nie. Ein superschönes kleines Festival. Wir haben dort - wie auch in Drumshanbo - beim Set-Dancing mitgemacht. Und zum Abschied am Sonntag gab es ein Gratis Open-Air bei schöner Sonne mit Rick Epping und Seamus ODowd. War breathtaking.

    Abends spielte die wohl beste Ceilie-Band Irlands zum Tanz auf: Hätte nie gedacht, dass ich mal tanze, während Martin Hayes Fiddle spielt. :)) :)) :))

    Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber muss jetzt leider ins Bett.

    Liebe Grüße an Euch alle

    Mat

    Moin Rolf,

    wird gemacht. Seamus ist noch da.
    Heute hatte ich das Glueck, eine Lesson bei Junior zu erleben.

    Die Kids sind wirklich sehr beeindruckt von ihm und er macht seinen Job dort phantastisch. Da waechst ne ganze Generation begeisterter Bodhran-Spieler heran. Und so ganz nebenbei ist das Socialising dabei. Da lernen die Kinder nicht nur, wie man trommelt, sondern wie man mit Mut und Optimismus sein Leben aufbaut. Eben erzaehlte Junior die Geschichte, wie er durch Seamus zur Bodhran kam, eine tolle Story. Und als er gerade fertig war, wer kommt gerade mal herein? :-)))

    Heute ist Abschluss-Ceili, es sind noch ein paar hiergeblieben. Die Gruesse kann ich also noch ausrichten.
    Das Wetter ist auch wieder etwas besser, wenn auch feucht. Dennoch froehlich.

    Uebrigens gibt es eine neue Scheibe von Junior und seiner neuen Band, die habe ich mir gleich besorgt.
    Wenn ich reingehoert hab, kann ich was dazu schreiben.
    Declan Folan ist auch dabei, anscheinend ist er wieder aus Spanien zurueck. Ich platze fast vor Neugier auf die Scheibe.

    liebe Gruesse

    Mat
    Moin,

    sind jetzt in Drumshanbo. Vorgestern habe ich das erste Mal in meinem Leben auf einem Wasserbett geschlafen. Naja, nicht ganz freiwillig (camping is always an experience). Wie auch immer, Murphy hat zugeschlagen und als wir ankamen, hat wohl der Winter begonnen.

    However, macht viel Spass hier und einige Bekannte getroffen. Den ersten Abend habe ich mit Seamus in einer Session getrommelt, das war ein hallo. Es geht ihm wohl sehr gut, da bin ich froh.

    Rolf, von der Doro soll ich dir viele Gruesse sagen.

    So, der Internetladen macht zu.

    bis denn,

    liebe Gruesse

    Mat


    Moin,

    @super Rolf, danke für den Hinweis! Das wird sicher nett!

    @Sabine: Das glaub ich gerne, dort war ich auch schon so ca. 10 000 Mal! :)) :)) :))

    lg an Euch

    Mat ;)
    Hi Folks,

    morgen abend um 20 Uhr fliegen wir mit Air Lingus nach Dublin von FFM. Dann geht es direkt nach Drumshanbo, danach Achill Island vom 25. oder so und dann nach South Sligo! Evt. noch nach Feakle, dort unterrichtet Martin Hayes.

    Vielleicht ist ja eine Nase von hier dort.

    Falls ja bitte melden zwecks gegenseitigem dortigem Zuprosten!

    liebe Grüße und Euch allen eine gute Zeit!

    Euer Mat

    ;)
    [URL=http://www.youtube.com/watch?v=JupdeixL08w&feature=related]Crazy Session[/URL]

    Nichts für Zartbesaitete!

    8o

    Die armen Iren - Fegefeuer statt Fiddlers Green! :D