Beiträge von Rolf Wagels

    Moin

    hmm, das sind dann ja beides Lambegfelle. Das Stimmsystem in der RWE geht leichter, ansonsten ist das sicher eine interessante Trommel.

    Am besten wäre: Anspielen und vergleichen. Geht das?

    Grüße

    Der Rolf

    34. BodhránWeekend!

    28.-30. September 2018

    im Kuckucksnest Vollmerz Naturpark »Hessischer Spessart«.

    Hier klicken für eine Routenberechnung zum Kuckucksnest Vollmerz


    Im Mittelpunkt stehen Kurse für Anfänger, fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene, zusätzlich gibt es folgende Programmpunkte:

    • Konzert mit den Barley Boys, anschließend Session!
    • Tippermaker Stevie Moises wird mit seiner mobilen Drehbank vor Ort sein!
    • Vortrag am Samstag zu einem bodhranspezifischen Thema
    • Traditionelles Whiskeytasting am Freitag Abend

    Der Workshop beginnt Freitag gegen 18:00 Uhr mit dem Eintreffen der Teilnehmer und endet Sonntag nach dem Mittagessen (ca. 13:00). Eine Woche vor dem Workshop wird es weitere Informationen per Mail geben!


    Konzert mit den Barley Boys

    The Barley Boys spielen Irish Traditional Music auf höchstem Niveau. Kein Klischee-Irish-Pub-Folk, sondern Irish Traditional Music vom Feinsten.

    [IMG:https://www.bodhranweekends.de/wp-content/uploads/2018/04/barley-boys-2-logo.jpg]

    Brian Haitz 
    ... bekam als Halbire den Irish Folk schon in die Wiege gelegt. Er bereiste bereits in Teenagerjahren die britischen und europäischen Folk-Festivals, um dort mit dem Trio Choonz aufzutreten. Später absolvierte ein Studium der Musikproduktion, spielte bei weiteren Bands (z.B. Cosán) und ist mit Projekten im Folk-Fusion-Bereich aktiv. Brian ist nicht nur ein begnadeter Gitarrist und Bouzouki-Spieler, er wuchs gleichermaßen auch mit Flute und Whistle auf. In der Szene wird er als hochwertiger Multi-Instrumentalist geschätzt und ist an allen genannten Instrumenten als Musiklehrer tätig.
    Michael Poelchau 
    Schon im Kindesalter erhielt Michael Geigenunterricht. Seine Mutter war Pianistin, alle seine Geschwister haben ebenfalls Instrumente gespielt, so war immer Musik im Haus. In Deutschland spielte der Texaner dann mit Bands wie den „Bleedin’ Hearts“ und als Begleitmusiker des irischen Sängers Shay McVeigh. Mit der Bonn Céilí Band hatte er europaweit Auftritte. Seine aktuellen Bandprojekte sind An Tor und Five Alive O. Nicht nur als Fiddler, sondern auch als Gitarrist, ist Michael eine wichtige Persönlichkeit der deutschen Session-Szene. Zahlreiche Einsätze als Studiomusiker runden sein Profil ab. Seine Vielseitigkeit, gepaart mit Groove und Filigranität machen ihn zu einem der führenden Fiddler Deutschlands.
    Ekhart Topp 
    An der Gitarre ist Ekhart für seinen druckvollen Begleitstil und für sein facettenreiches, groovendes Gitarrenspiel bekannt. Er gilt gleichermaßen als ausgezeichneter Banjospieler, der vor allem durch seinen "steady" Rhythmus und außergewöhnlichen Groove zu bestechen weiß. Bisweilen singt er zudem mit Hingabe Songs aus der amerikanischen und irischen Songtradition. Bei seiner Band-Arbeit streifte er in den letzten Jahrzehnten in unterschiedlichsten Formationen verschiedenste Stilrichtungen. Die Hauptpfeiler dabei waren Folk, Blues und Jazz. Er ist freiberuflicher Musiklehrer und ein gefragter Dozent für Gitarren-, Banjo- und Ensembleworkshops. Zurzeit ist er in zahlreiche Projekte involviert (Whisht!, Tunefish, Doherty-Palm-Topp u.a.) und durfte in den letzten Jahren auch mit etlichen irischen Musikerpersönlichkeiten zusammen spielen. Nicht nur in der deutschen Irish Traditional Szene gilt er seit vielen Jahren als "Topp"-Musiker.


    Die Kurse
    Die Kurse richten sich an alle Bodhráninteressierten: vom blutigen Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, der noch neue Tipps und Spieltechniken mit nach Hause nehmen möchte. Nach einer kurzen Einführung steht die Vermittlung der Technik des Bodhrán-Spiels im Vordergrund, aber es wird auch auf das Zusammenspiel mit anderen Musikern (Session), sowie auf Strukturen und Begleitmuster in der traditionellen irischen Musik eingegangen. Anhand von Musikbeispielen werden die unterschiedlichen Rhythmen der traditionellen irischen Musik vorgestellt und Stile des Bodhrán-Spiels aufgezeigt. Leihbodhrans sind vorhanden.

    Das Rahmenprogramm
    Die BodhranWeekends dienen als bundesweiter Treffpunkt Bodhranspieler aller Spielstärken und bieten neben qualifiziertem Unterricht auch die Möglichkeit, Bodhrans vieler verschiedener Hersteller und jede Menge Zubehör auszuprobieren und zu erwerben. Es gibt einen Vortrag, Tipperherstellung vor Ort und nach dem Konzert findet sich in der Regel noch eine Session zusammen, bei der man noch gemütlich zusammen Musik machen kann!

    Der Ort
    Das Kuckucksnest liegt am Rande des kleinen Dorfs Vollmerz im Naturpark »Hessischer Spessart«.
    Die bewaldeten Hügel des Spessarts, die Basaltgruppen der Rhön und die sanften Hänge des Vogelsbergs geben diesem Gebiet seinen besonderen Reiz. Trotzdem liegt es mitten in Deutschland - ungefähr 80 km nordöstlich von Frankfurt am Main - und ist mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Der nächste größere Ort ist Schlüchtern (6 km entfernt).


    Anmeldung
    Bei Interesse einfach das Anmeldeformular hier nutzen:

    https://www.bodhranweekends.de/vollmerz-2018/

    Wir freuen uns auf Euch!

    Guido und Rolf

    Moin
    Du hast doch nur zwei Optionen: Entweder Du legst Du alle, die gleich klingen sollen, immer auf eine Schlagrichtung oder Du sorgst dafür, dass beide Schlagrichtungen gleich klingen...oder?

    Grüße

    Der Rolf

    ROLF :

    Ich werde mir die Fotos mal anschau´n, wenn ich diese entdecke und werde dann mal rumfragen, für die volle Auflösung, denn auf den Internetseiten werden die Fotos sicherlich verkleinert.

    Ich werde meine Fotos auch mal durchguck´n, gibt es ein Wunschformat (PixelxPixel)?


    Ich nehme alles...zwischen 1000 und 3000 an der langen Kante.

    Danke

    Der Rolf

    Ich bin mir sicher, das Rolf bestimmt Isolathed Rahmen dabei haben wird. Die sind vergleichbarer als mein Vormodell. Ansonsten kannst Du gerne das Model testen.


    Wenn ich mich recht erinne spielst Du eine 40er RWE. Bei Gefallen der neuen Rahmen müsstest Du eine komplette neue RWE mit isolathed kaufen, da die ChangeHed ja nur 37er sind.

    Äh..ja, nein und ja, aber.


    Also: IDie endgültigen Teile haben den Metallring, das ist korrekt. Ich habe aber keine mit, RWE ist bis Ende April komplett ausverkauft, keine Chance.

    Und nachrüsten ist nicht außer bei ChangeHED, korrekt, aber IsolatHED wird es dann natürlich auch in allen Größen geben. Ich kenne bislang nur die 37er Variante und war begeistert, bin gespannt, wie es sich bei den 40ern anhört.

    Höppy : Geil!

    Grüße

    Der Rolf

    Ja, schauen wir uns in Proitze an. Eigentlich bin ich ja auch für trockenen Sound, aber ich fand es mit dem speziell für Skyntone Stimmrahmen besser.

    In der 35er hat allerdings der Kompressorstimmrahmen auch einen anderen Winkel, das macht ja auch was aus.

    Grüße

    Der Rolf

    Moin

    also:

    Videos zur Rebellion sollten sich bei youtube und Facebook (da vielleicht eher? https://www.facebook.com/RebellionDrums/) finden lassen.

    Das hier ist schon mal ein erste Übersicht.



    Ansonsten wirklich nur Stevie und bei mir, in Deutschland, soweit ich weiß. Geballt ist schwierig, aber Stevie ist Dein Mann, bis auf die Rebellions.
    Skyntone ist von Remo und für das ChangeHed System, synthetisch, genau und ein Fell. Dragonskin ist auch ein Felltyp und zwar eins von der Ziege.
    Rebellion ist eine Trommelserie, auf die jegliches 14" Schlagzeugfell passt, alles synthetisch. (https://www.bodhran-info.de/de/shop/bodhrans-rebellion)CBS ist eine Trommelserie für Cormac Byrne hergestellt (https://www.bodhranmaker.eu/de…ac-byrne-signature-series)


    Ich habe ja hier in meiner RWEchange auch ein Skyntone und habe das mit Kompressor ausprobiert. Da wird es dann selbst mir zu trocken und zu leblos. Mit dem eigens für Skyntone angefertigten Stimmrahmen ist es aus meiner Sicht um Längen besser.


    Grüße

    Der Rolf

    Moin

    genau, okay, lange stehend ist eine gute Aussage. Schau Dir die Skyntone und die Rebellion an. Skyntone dann mit dem passenden Stimmrahmen, auf keinen Fall mit Kompressorstimmrahmen.

    Und zum Vergleich mal was mit vielen Obertönen, eine CBS zum Beispiel. Und eine MOS2 mit Bassmonster Rahmen und Dragonskin.

    MON, RWE sind damit aus meiner Sicht raus.

    Grüße

    Der Rolf

    Moin

    hier:

    https://www.google.com/maps/di…@52.3864199,9.4802526,16z

    sind wir.
    Rebellions sind im Moment doch da, ich hatte den Karton noch nicht ausgepackt :-). Verfügbar wie hier

    https://www.bodhran-info.de/de…rans-rebellion-uebersicht

    angegeben.

    Wenn das Modell unklar ist, kannst Du dann nochmal genauer beschreiben, was Du suchst?

    Der Bass eher kurz und knackig, oder eher lang anhaltend? Eher viele Obertöne? Oder eher weniger?

    Danke

    Der Rolf