Beiträge von Rolf Wagels

    Da hab ich dann mal zugeschnappt! Danke Thomas :)
    Auch nochmal danke an Doro für deine ausführlichen Tipps und euer auch sehr gutes Angebot

    Freu mich aufs loslegen und hoffe man sieht sich bald mal auf dem ein oder anderen Workshop!

    Super, herzlichste Glückwünsche!

    Ich hoffe, die neue RWE bringt so viel Freude, wie meine persönliche RWE mir gebracht hat.

    Grüße

    Der Rolf

    Moin!

    Es war anders...aber gut. Wir hatten Teilnehmer dabei, die sonst nie die Chance gehabt hätten, wir hatten Teilnehmer dabei, die wir lange nicht gesehen haben ( Gyde !), wir hatten langjährige Teilnehmer dabei, wir konnten in Stevies und Christians Werkstätten schauen, bei Stevie sogar aus mehreren Perspektiven und live erklärt bekommen, wie man einen Jazzrod oder eine Trommel baut. Tolle Einblicke! Crosswind hat sich viel Arbeit gemacht für das Konzert.


    Hier ein paar Bilder





    Grüße

    Der Rolf

    Moin

    Was Stevie sagt. Ich habe ja ein wenig mitbekommen, wie das entstanden ist. Und es ist ja nicht so, dass der Christian diesen aufwendigen Weg vorher schon im Detail kannte. Da war natürlich auch wieder viel Entwicklungsarbeit und Ausprobieren mit dabei! Ein immenser Aufwand!

    Grüße

    Der Rolf

    Danke, Frank!

    Ja, alles nicht so einfach. Aber in der jetzigen Zeit Leute aus ganz D an einem engen Ort zusammenzuziehen ist leider nicht drin.

    Aber wie Du schon schreibst: Hauptsache, es geht weiter! Ich habe ja vor ein paar Wochen bei Bula Buzz unterrichtet und die haben einen schönen Community Spirit für die ganze Woche hinbekommen. Ich bin überzeugt, dass wir das auch schaffen!

    Grüße

    Der Rolf

    Hallo Ihr Lieben,

    Besondere Zeiten, besondere BodhranWeekends!


    logo_online.png

    38. BodhránWeekend!

    03. & 04. Oktober 2020

    BodhranWeekend Online!


    Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation findet das 38. BodhranWeekend online statt. Neben den gesundheitlichen Aspekten bietet diese Version auch eine Chance für diejenigen, die sonst aus logistischen Gründen nicht an einem BodhranWeekend teilnehmen können. Wir haben ein buntes Programm rund um den Unterricht zusammengestellt, welches auch Christian Hedwitschak und Stevie Moises integriert.

    Im Mittelpunkt stehen Kurse für Anfänger, fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene, zusätzlich gibt es folgende Programmpunkte:

    • Konzert mit Crosswind: Crosswind zeichnet ein exklusives Konzert für die Teilnehmer auf, welches zum BodhranWeekend für die Teilnehmer veröffentlicht wird. Das Konzert kommt als Aufzeichung mit mehreren Kameras und hervorragender Soundqualität zu Euch!
    • Anschließend gemütliches Beisammensein via Zoom. Mit dem traditionellen Whiskeytasting und ein paar exclusiven Einspielern unserer bekannten Sessionmusiker!
    • Verlosung am Samstagabend. Alle, die beim BodhranWeekend dabei sind, nehmen automatisch an der Verlosung von Bodhranzubehör aus den Shops von Rolf Wagels und Guido Plüschke teil.
    • Besuch bei Bodhranmaker Christian Hedwitschak in seiner Werkstatt! Wir schauen live bei Christian in der Werkstatt vorbei und werden von ihm durch die Werkstatt geführt. Wir sind bei der Entstehung einer Bodhrán live dabei! Christian steht dabei natürlich auch für Fragen zur Verfügung!
    • Besuch bei Tippermaker Stevie Moises in seiner Werkstatt! Wir schauen live bei Stevie in der Werkstatt vorbei und können werden von ihm durch die Werkstatt geführt und sehen, wie die Tipper und Hotrods hergestellt werden. Auch Stevie steht dabei natürlich auch für Fragen zur Verfügung!
    • Alle Teilnehmer*innen des 38. BodhranWeekends erhalten 8,3% Prozent Rabatt in den Onlineshops www.bodhran-info.de und www.bodhran-world.de. Je nach Einkauf bringt das eine Menge Ersparnisse.
    • Zu allen Kursen gibt es Schlagmuster Handouts und Soundbeispiele im mp3 Format zum Herunterladen. Alle Teilnehmer*innen können alle Schlagmuster/Soundbeispiele zu jedem Kurs einsehen und herunterladen.
    • Alle Teilnehmer*innen können am Unterricht der anderen Gruppen teilnehmen! Somit kann Jeder 8 Kurseinheiten besuchen! Wir strukturieren den Unterricht so, dass man immer dann frei hat, wenn die nächsthöhere oder nächsttiefere Gruppe Unterricht hat.

    Das Wochenende beginnt am Samstagmorgen und endet am Sonntagabend. Es gibt Unterricht für die vier Spielststufen:

    • Absolute Anfänger: Menschen, die noch nie Bodhránunterricht hatten und nun beginnen, das Spiel auf der Bodhrán zu erlernen.
    • Anfänger: Menschen, die schon ein wenig Spielpraxis haben oder den Kurs "absolute Anfäger" gemacht haben.
    • Fortgeschrittene Anfänger/Intermediates: Menschen, die sicher die Grundrhythmen Jigs und Reels beherrschen.
    • Fortgeschrittene: Menschen, die sicher mehrere Variationen zu den verschiedenen Rhythmen der irischen Musik spielen können, sicher mit der Fellhand agieren und auch vor anderen Rhythmen keine Angst haben.

    In welche Gruppe soll ich gehen? Du weißt nicht genau, in welche Gruppe Du Dich einordnen sollst? Kein Problem, denn beim Online BodhranWeekend kannst Du einfach jede Gruppe besuchen! Wir strukturieren den Unterricht so, dass man immer dann frei hat, wenn die nächsthöhere oder nächsttiefere Gruppe Unterricht hat. So kann zum Beispiel der fortgeschrittene Anfänger auch bei den Fortgeschrittenen mit dabei sein oder sich nochmal die Grundkenntnisse bei den Anfängern abholen!

    Die Kurse und Werkstattbesuche werden per Zoom Videokonferenzsoftware gegeben. Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend. Voraussetzungen ist ein PC/Laptop/Tablet/Smartphone mit Internetverbindung. (Weitere Infos und Anleitungen hier).
    Alle Unterlagen wie Schlagmuster und Soundbeispiele stehen zusätzlich für alle Teilnehmer zum Download bereit. So steht einer Nachbereitung nichts im Wege!


    Konzert mit Crosswind

    Crosswind_Pressefoto_sm.jpg

    Crosswind hat uns schon zwei sehr vergnügliche Konzertabende bereitet und sich schnell zu den Publikumslieblingen in Vollmerz entwickelt. Nun gab es eine kleine Umbesetzung und wir freuen uns, Crosswind in frischem Line-up bei uns zu haben. Extra für uns wird Crosswind ein Konzert aufzeichnen und uns zur Verfügung stellen. Dieses werden wir am Samstag Abend exklusiv für unsere Teilnehmer streamen.

    Info:
    Crosswind – das junge Erfolgsquartett aus Deutschland hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der aktivsten und meistgefragten Bands der hiesigen Folkszene entwickelt. Diesen Ruf hält Crosswind seit nunmehr acht Jahren und konnte 2018 mit der Veröffentlichung des zweiten Studioalbums erneut beweisen, dass ihnen dieser Ruf zu Recht anhaftet.

    Crosswind spielt akustische, handgemachte Folkmusik. Ausgehend von der gemeinsamen Schnittmenge in der traditionellen irischen Musik, drangen in den vergangenen Jahren immer weitere musikalische Einflüsse in das Bandrepertoire mit ein. So komplementieren Klänge aus Skandinavien und aus Amerika den Bandsound sehr überzeugend. Durch viele Texte und Melodien aus eigener Feder wird dieses Bild eindrucksvoll abgerundet. Crosswind hat einen hohen Wiedererkennungswert, der von Fans wie Kritikern gleichermaßen geschätzt wird. Ergänzt wird das musikalische Können durch ein von Grund auf sympathisches, charmantes und authentisches Auftreten der vier jungen Persönlichkeiten.

    Seit der Bandgründung 2012 standen die Musiker weit über zweihundert Mal zusammen auf der Bühne und sorgten ebenso oft für ausverkaufte Konzertsäle und eine begeisterte Fangemeinde. Das Vierergespann brilliert mit musikalischem Talent, ausgefeilten Arrangements sowie einer beeindruckenden Bühnenpräsenz.

    Ebenfalls beeindruckt die instrumentaltechnische Versiertheit der Band. Béatrice Wissing, Sarah Thomsen und Stefan Decker, an Fiddle, Concertina und Flöten, gehören zu den besten jungen Spielern ihrer Instrumente in Deutschland. Als profilierter Gitarrist, verbindet Mario Kuzyna groovige Rhythmen mit variationsfreudigen Solo-Parts. Ein Highlight sind zweifelsohne die vielschichtig gewobenen mehrstimmigen Gesangsparts, verfügt die Band doch über gleich vier ausdrucksstarke Solo- und Backgroundstimmen. Die Musik ist druckvoll, sie ist dynamisch und mitreißend, doch wirkt sie niemals gehetzt. „Selbst in ihren aufbrausendsten Momenten strahlen die Musiker eine bezaubernde Ruhe und Gelassenheit aus“, so urteilt die Fachpresse.

    Crosswind verspricht ein unvergessliches Konzerterlebnis. Mal möchte man sich in die vielschichtig gewobenen Klangdichtungen fallen lassen, mal reißt der Groove einen förmlich auf die Füße. Das Programm hat Seele, es hat Witz und Humor und nimmt den Zuhörer mit auf eine einzigartige musikalische Reise.

    Zum 01.01.2020 löst Sarah Thomsen Sebastian Landwehr bei Crosswind ab. Nach über 200 gemeinsamen Konzerten verlässt Sebastian die Band, um sich anderen beruflichen wie privaten Zielen zuzuwenden. Wir bleiben in tiefer Freundschaft mit Sebastian verbunden und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. Und wir freuen uns mit Sarah eine Nachfolgerin in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, die besser für den Job nicht geeignet sein könnte. Mit ihrer Concertina, ihrer wundervollen Stimme und auch menschlich hätten wir uns keine bessere Nachfolgerin für Sebastian wünschen können und wir freuen uns auf die gemeinsamen Abenteuer, die die Zukunft für uns bereithält.


    Christian Hedwitschak und Stevie Moises
    Wir sind sehr froh, zwei erfahrene Experten wieder dabei zu haben. Christian Hedwitschak ist der führende Bodhránbauer weltweit und Stevie Moises ist mit seinen Tippern ebenfalls weltweit heiß begehrt. Beide zusammen bei einem Bodhránweekend zu haben und somit deren Expertise allen Teilnehmern kostenlos zur Verfügung zu stellen ist uns eine große Freude. Wir werden beide virtuell, aber live in Ihren Werkstätten besuchen. Dies ermöglicht Einblicke, die sonst bei einem BodhranWeekend vor Ort nicht möglich sind. Wir werden die Orte sehen, an denen die Bodhráns und Tipper hergestellt werden und die beiden Instrumentenbauer werden live für uns bauen und erklären.

    dreamteam.jpg


    Die Kurse
    Die Kurse richten sich an alle Bodhráninteressierten: von den absoluten Anfänger*innen bis zu den Fortgeschrittenen, die noch neue Tipps und Spieltechniken mit nach Hause nehmen möchten. Nach einer kurzen Einführung steht die Vermittlung der Technik des Bodhrán-Spiels im Vordergrund, aber es wird auch auf das Zusammenspiel mit anderen Musikern (Session), sowie auf Strukturen und Begleitmuster in der traditionellen irischen Musik eingegangen. Anhand von Musikbeispielen werden die unterschiedlichen Rhythmen der traditionellen irischen Musik vorgestellt und Stile des Bodhrán-Spiels aufgezeigt. Leihbodhrans sind vorhanden.

    Das Rahmenprogramm
    Die BodhranWeekends dienen als bundesweiter Treffpunkt für Bodhranspieler*innen aller Spielstärken. Diesmal online, aber dennoch freuen wir uns auf die Bodhrangemeinde! Es wird auch Möglichkeiten geben, sich online auszutauschen und miteinander zu klönen.

    Die Kosten
    Die Kosten für das Online-BodhranWochenende betragen 120€. Im Preis sind die Kursgebühren, Schlagmuster-Handouts aller Gruppen, die Soundbeispiel Dateien sowie das Rahmenprogramm komplett enthalten.

    Die Anmeldung
    Die Anmeldung erfolgt auf der Seite der BodhranWeekends. Hier geht es direkt zur Seite für das Online BodhranWeekend:

    https://www.bodhranweekends.de/herbst-2020/

    Wir freuen uns auf Euch!

    Guido und Rolf

    Moin

    mit einem Ende? Also single ended?

    Mit beiden Enden läuft schon?

    Ich persönlich spiele ja fast nur double ended.

    Aber wenn Du single ended meinst, dann schau mal hier:


    Grüße

    Der Rolf

    Moin!

    Hasis! Das ist ja sehr nett. Aber eigentlich geht es doch um viel mehr: Um den Community Gedanken, um die Trommel, die uns alle fasziniert und (zumindest bei mir) um die irische Musik, die mich auch verschiedensten Ebenen so packt, wie keine andere Musik.

    Daher Danke an Euch alle, an alle die diese Musik und/oder diese Trommel so lieben und die sich daher hier, auf den Treffen, auf Sessions, auf den Workshops und sonst wo treffen, austauschen und diese Freude teilen.

    Grüße

    Der Rolf

    Moin

    Dass Coleman und Co. Generationen von fiddlern beeinflusst haben, ist a) nix neues und widerspricht b) in keinster Weise Michas Aussagen. Denn auch hier wurde oral übertragen. Per Gehör, nur nicht live sondern über die Platten. Wenn man sich ein wenig mit der Geschichte der irischen Musik auseinandersetzt, ist das ja auch nicht überraschend.

    Ich sehe auch sonst nicht, dass die Ausführungen von Micha idealisierend sein sollen...

    Grüße

    Der Rolf