Beiträge von Doro

    Ich hatte dir eigentlich schon ne Antwort geschrieben, aber die ist wohl irgendwie nicht durchgekommen. Vom gelben Forum zensiert??! 8|:/


    In Kürze jedenfalls: NEIN!! :D

    Also meine RS würde die Freundin schon gern haben, die gefällt ihr gut, aber die verkauf ich auch nicht.

    Da kauf ich mir doch lieber noch ne schöne Hedwitschak dazu, irgendwann... 8o:love:


    Liebe Grüße

    Doro

    Hey lieber Achim,


    bis wann brauchst du eine Antwort? Es gibt momentan noch 1-2 andere Angebote, bei denen die Trommeln auch ausprobiert werden können. Die RWE gefiel der Sucherin aber schon sehr gut. ;) ("ui, die hat aber eine schöne Farbe")

    Jetzt muss noch Geburtstagsgeld gezählt werden und die genauen Preise und Trommeln der anderen Möglichkeiten verglichen werden. Das könnte noch ne gute Woche dauern. Passt dir das? Danke jedenfalls für deine schnelle Antwort und den schönen Trommelvorschlag!


    Herzliche Grüße

    Doro

    Huhu liebes gelbes Folk!

    Mistet vielleicht gerade jemand seine Instrumentensammlung aus?

    Ich bin für eine Freundin auf der Suche nach einer guten Trommel (sehr gern aus Bayern ;) ), die es vielleicht aber schafft, unter 280 Euro zu liegen. Weil kann könnten wir ja auch gleich beim Original bestellen.

    Aber vielleicht gibt's ja hier interessante Angebote.


    Freu mich auf Vorschläge,

    liebe Grüße

    Doro


    PS: Wenn noch ne Tasche und ein Tipper dabei wäre, wär's auch nicht schlimm. ^^

    Hey Padraig,


    bist du auf den Sessions im Ruhrgebiet unterwegs? Okay, früher war da mehr los, glaub ich, und aktuell bin ich da auch nicht mehr so drin, aber im Ruhrgebiet gibt's doch ne Menge irischer Nasen. Bzw Freunde der Musik. Und die lernt man, meiner Erfahrung nach, am Besten "vor Ort" kennen, also im Pub, beim Musizieren, auf der Session.


    Ansonsten unterstütze ich die Fragen von Ralle!


    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    Doro

    Liebes Trommlervolk,


    anbei eine herzliche Empfehlung für diese schöne Serie über irische Musik auf dem Sender TG4. Die beiden Begleys fahren im klapprigen Van durch die verschiedenen Counties und stellen Musik und Musiker vor. Bislang sind drei Folgen online, zwei hab ich geguckt und für sehenswert befunden.

    Slí na mBeaglaoich


    Viel Spaß euch beim Zuhören und Genießen!

    Doro


    PS: Da auch mein Irisch ein bisschen eingerostet ist (hüstel) noch mein Tipp: Englische Untertitel einstellen! ;)

    Aber hier versuchen gerade Leute, Rolls für die Bodhran neu zu definieren, indem sie diese Aussagen und welche über Verzierungen für Melodieinstrumente kombinieren.

    Falls du mich damit meinst, fürs Protokoll: mein Beitrag sollte verdeutlichen, warum ich das für nicht zielführend halte.

    Boa, ich les jetzt seit Wochen mit, was hier abgeht. Und wollte gar nix sagen, aber jetzt muss ich doch nochmal unproduktiv reingrätschen. Ihr seid echt so fleißig am Analysieren und das ist echt harte musiktheoretische Arbeit, ich hätt' da ja keine Nerven zu, aber bitte! :-D


    Ich glaube, dass Vergleich mit zB der Geige und deren Rolls nix bringt. "Roll" ist kein Begriff, der sich zur Beschreibung von Rhythmus anbietet. Er ist keine festgelegte Zählzeitgröße und müsste in einem Jig ganz anders notiert werden als in einem Reel. Oder was es sonst noch so gibt. Ich glaube zB auf Geige meint Roll eine (mehr oder weniger festgelegte) Fingerabfolge zur Umspielung eines Tones. Auf Concertina spiele ich auch Rolls, aber die sehen tonal ganz anders aus als bei Geige, liegt an der Instrumentenspielweise. Same with Flute or whatever. Ich glaube, der Sinn von "Rolls" (von der Melodie her betrachtet) ist ein "Geblubber" um den langen Ton. Eine Verzierung eines langen Tons. Die exakten Töne (Notenwerte) sind bei einem Roll eher Nebensache, weil man sie als Töne kaum hört oder wahrnimmt, es geht um den rhythmischen Effekt. Anders beim Triplet, da sind die Noten meist eine tonale Überleitung.

    [[ Statt DE|G spiele ich dann (DEF#) |G im Auftakt oder statt eAbd dann eben eA(bcd) ]]


    Heißt:

    Roll = Geblubber zur rhythmisierenden Unterbrechung des Tons

    Triplet = Einfügen von weiteren Melodietönen zur rhythmischen und melodiösen Variation einer Tonfolge


    Sagt aber beides noch nix über den tatsächlichen Rhythmus der Verzierung aus. Denn das kann je nach Spieler (und vermutlich nach Instrument) nochmal ziemlich variieren. Es ist leider echt nicht so einfach!

    Ich schlage daher für Bodhran vor, den "Roll" als eine bestimmte Abfolge von Schlägen (sind wir uns denn da einig? down topend up?) zu definieren, aber das nicht zwangsläufig schon als rhythmische (fixierte) Notation zu verstehen, also: Ein Roll an sich hat keine Notenwerte.


    Liebe Grüße

    Doro

    Wunderbar! :-D Wie gesagt: Solange alle im Raum wissen, was gemeint ist, sehe ich keine Probleme. Und aus dem Kontext kann man ja auch ne Menge erschließen. Einheitliche Vokabeln wären natürlich auch was Feines.

    Es geht doch nix über hören und sehen.


    PS: Überlege gerade, ob ich eigentlich "tap" oder ursprünglich "top" meinte?! Ich werde das mal reflektieren. Top macht mehr Sinn, eigentlich.

    Moin again,


    vielleicht magst du mal einen Blick in diesen Thread werfen:

    Kaufberatung Low Budget


    Da ging es um ganz ähnliche Fragen: Wenig Geld, was davon kaufen. Ich finde, wenn man die Diskussion ganz liest, kann man schon gut sehen, dass wir hier versuchen, für das gegebene Problem die bestmögliche Lösung zu finden. Und da kann die Antwort auch schonmal Meinl lauten. Weil das Preisargument eben dafür spricht. ABER bei dir war die Fragestellung ja ander, nämlich:

    Zitat


    Ich bin am Sparen um mir eine weitere Bodhran zuzulegen. Eine die mehr "bum" macht. Meine 14" Meinl ist zwar in Ordnung aber ich komm von dem Gedanken nicht weg : Wenn sie mehr Durchmesser hätte und einen nicht so tiefen Rahmen hätte ich noch mehr Spaß und vor allen Platz in der Bodhran für die "Fellhand" Bin ich mit der Überlegung auf dem rechten Weg oder ist das Quatsch


    Du wolltest du upgraden, darum ging es doch. Und da werden wir dir natürlich nicht zu einer Meinl raten, denn die hast du ja schon.

    (btw: Meindl macht Schuhe, Meinl macht die Trommel)

    Also wirst du andere Antworten bekommen als die im Low Budget Thread.


    Für alles andere, Spielweise, Übeideen, Sticktechniken ect rate ich dir, mal in anderen Beiträgen hier zu stöbern. Oder auf Workshops zu fahren, es geht doch nix über den persönlichen Austausch!

    (Woher kommst du denn?)


    Liebe Grüße und schöne Ostertage!

    Doro

    Hi Doro.

    Jetzt reitet doch nicht so auf diesen Satz rum.""Mensch hier schreibt nicht einer mal was ich hören will""

    DAS WAR 100% SELBSTIRONIE. Da ist ein Smiley hinten dran der Lacht!!!!

    Ja, bei mir doch auch... 8o

    Vielleicht ist es ja das, was du hören wolltest. ;)


    Und klar wirst du ernst genommen, sonst gäb es ja nicht so viele Antworten. Ich glaube, nur die Meinl wird von manchen hier nicht ganz für voll genommen. Ebenfalls mit einem Zwinkersmiley, wenn auch nicht ausdrücklich ausgeschrieben. Zwinker.


    Ob du gut spielst oder nicht, macht für den freundlichen Austausch hier eigentlich keinen Unterschied. Und Üben sollte jeder von uns. Von daher: Viel Erfolg!


    Liebe Grüße

    Doro

    Nachsatz:

    Du hast doch eine Meinl. Das ist doch okay. Dann kauf jetzt nichts, was zwischen einer Meinl und einer Hedwitschak liegt, das ist rausgeschmissenes Geld. Denn dann willst du in 2 Jahren vielleicht doch nochmal upgraden. Also lass den Zwischenschritt weg und spar sogar noch bares Geld.

    Huhu,


    um einen alten Hut nochmal aufzugreifen...

    Du hast gefragt:

    Zitat

    Eher hab ich Bedenken ob ich 100€ merke, spüre oder aktiv ansprechen kann.

    Meine Antwort: Ja.

    Nicht, weil es dann eine bestimmte Marke ist. Sondern einfach, weil die Qualität besser ist. Ich würde dir gern auch andere Marken empfehlen, aber der Markt ist leider dünn besetzt. Ich selbst spiele eine Siepmann, aber die kann ich dir nicht empfehlen, weil 1. die nicht mehr gebaut werden und 2. die noch oberhalb deiner Preisklasse sind. Und nebenbeibemerkt: Für das, was wir hier als Golf oder gar als Porsche bezeichnen, kaufen sich manche Geiger nur allein den Bogen.


    Um das "ja" oben deutlicher auszuführen: Du wirst es allein schon an der besseren Stimmbarkeit merken. Und am Klang, das Fell wird viel schönere und auch mehr Töne machen. Der Bass wird satter klingen. Das Fell wird leichter auf deine Fellhand reagieren. Aber warum testest du es nicht einfach mal auf einem Workshop aus, wenn es die nach Corona wieder gibt? Fahr auf ein Bodhrantreffen oder auf eine Session in deiner Nähe und spiel mal eine CoreLine an. Dann kaufst du nicht blind, das wäre eh das beste. Lass dir doch Zeit, es muss doch nicht diese Woche sein.


    Vielleicht ist es ja das, was du hören wolltest. ;-)


    Liebe Grüße

    Doro

    Hi, willkommen hier!


    Meine paar Gedanken zum Trommelneukauf:

    Wenn du Zeit und Geduld hast, dann warte mal ab, ob hier was im Preisrahmen 200 Euro angeboten wird. Vielleicht hast du Glück und jemand verkauft eine seine alte oder selten gespielte Trommel.

    Ich würde an deiner Stelle aber als nächstes eine "namenhafte" Trommel kaufen. Meindl, nix für ungut, kennt sich mit Bodhrans nicht so übergut aus. Ist ja auch okay, deren Schwerpunkt liegt woanders. Ich würde in Deutschland auch die Trommeln aus Bayern empfehlen. Spar doch lieber noch ein Jährchen auf ne schöne Bodhran von Christian (siehe Rolfs Link) und dann freu dich richtig drauf und daran! Ich finde, wenn du schon 200 Euro in die Hand nimmst, dann ist der Schritt zu 300 nicht soooo groß im Vergleich dazu, dass die Trommel dann nicht nur 50% besser ist, sondern sicherlich 200%. Um mal wild mit Zahlen um mich zu werfen.


    Liebe Grüße

    Doro

    (die leider immer noch nicht für Hedwitschak-Werbung bezahlt wird. :D)

    Zu Barnabas kann ich sagen: Ein suuuuper Flötenspieler! Einer der besten Flute-Menschen in Deutschland, meiner Meinung nach. Trommel spielt er auch (und auch schön), aber soweit ich weiß, eher selten. Falls du Anfänger bist, bestimmt ein guter Start! Nett ist er außerdem, der Barni.
    Wenn du schon fortgeschrittener bist oder lieber in einer größeren Gruppe lernen willst, lege ich dir auch die Workshopwochenenden an Herz! So ein ganzes Wochenende mit der Musik legt einfach einen wunderbaren Grundstein.


    Liebe Grüße

    Doro

    Huhu,

    mische mich hier auch mal als weitere Meinung ein. Sehe das ähnlich wie Rolf, insbesondere:

    Zitat

    2) Die single ended rolls gehen [...] auch mit tonaler Veränderung einher [...]

    3) Die Schläge haben alle eine gewisse "Knackigkeit" von gleicher Qualität, so dass sie IMHO alle aus der Stickhand kommen.

    Aber vielleicht, kommt mir gerade in den Sinn, seid ihr inhaltlich auch gar nicht so weit voneinander entfernt? Ein Vermittlungsversuch:

    Lance, du sagst:

    Zitat

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass Finger-Klopf-Geräusche mit den präzise lauten Tönen (Stick trifft Fell) mithalten können. (Rolfs Punkt 3)
    rhythmische Zeigefingerbewegungen das Fell treffen, die nicht danach aussehen, als seien sie zufällig?

    Gegen "nicht zufällig" hat Rolf auch gar nix gesagt. Meine two cents: Ich vermute, dass die Finger eher die tonale Veränderungen unterstützen, zB Tonhöhe beeinflussen und Fell dämpfen. Heißt, dass der Einsatz der Fellhand-Finger nicht zufällig ist, heißt aber auch, dass nicht das Finger-klopft-gegen-Fell den eigentlich Roll macht.


    Rolf vorzuwerfen, dass er keinen Bock hat, deinen Selbstversuch zu machen, finde ich frech. Erstmal ist es kurz vor Weihnachten, da hat man auch andere Dinge im Kopf. Zweitens gehe ich FEST davon aus, dass Rolf in seinen letzten zig Jahren als Trommler dieses Phänomen schon entdeckt hat. (Es gibt ja auch diverse Videos von Bodhransolos, die genau mit dem Effekt spielen, dass nämlich die Fellhand die Töne macht. Diese Erfindung wäre also gar nicht neu.) Aber ein Spieler eines jeglichen Instruments eraubt sich mit ein bisschen Erfahrung auch eine Einschätzung aufgrund eines Videos, ohne das eigene Instrument in der Hand zu haben.

    Wenn für dich allerdings, bedingt durch diese Diskussion, ein neuer Spieleffekt hinzugekommen ist, den du gut nutzen kannst, ist das doch wunderbar! Und ob Lucy das jetzt genauso spielt oder nicht, eigentlich zweitrangig.


    Liebe Grüße und friedliche Weihnachten! :)

    Doro