Beiträge von Doro

    Huhu,

    mische mich hier auch mal als weitere Meinung ein. Sehe das ähnlich wie Rolf, insbesondere:

    Zitat

    2) Die single ended rolls gehen [...] auch mit tonaler Veränderung einher [...]

    3) Die Schläge haben alle eine gewisse "Knackigkeit" von gleicher Qualität, so dass sie IMHO alle aus der Stickhand kommen.

    Aber vielleicht, kommt mir gerade in den Sinn, seid ihr inhaltlich auch gar nicht so weit voneinander entfernt? Ein Vermittlungsversuch:

    Lance, du sagst:

    Zitat

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass Finger-Klopf-Geräusche mit den präzise lauten Tönen (Stick trifft Fell) mithalten können. (Rolfs Punkt 3)
    rhythmische Zeigefingerbewegungen das Fell treffen, die nicht danach aussehen, als seien sie zufällig?

    Gegen "nicht zufällig" hat Rolf auch gar nix gesagt. Meine two cents: Ich vermute, dass die Finger eher die tonale Veränderungen unterstützen, zB Tonhöhe beeinflussen und Fell dämpfen. Heißt, dass der Einsatz der Fellhand-Finger nicht zufällig ist, heißt aber auch, dass nicht das Finger-klopft-gegen-Fell den eigentlich Roll macht.


    Rolf vorzuwerfen, dass er keinen Bock hat, deinen Selbstversuch zu machen, finde ich frech. Erstmal ist es kurz vor Weihnachten, da hat man auch andere Dinge im Kopf. Zweitens gehe ich FEST davon aus, dass Rolf in seinen letzten zig Jahren als Trommler dieses Phänomen schon entdeckt hat. (Es gibt ja auch diverse Videos von Bodhransolos, die genau mit dem Effekt spielen, dass nämlich die Fellhand die Töne macht. Diese Erfindung wäre also gar nicht neu.) Aber ein Spieler eines jeglichen Instruments eraubt sich mit ein bisschen Erfahrung auch eine Einschätzung aufgrund eines Videos, ohne das eigene Instrument in der Hand zu haben.

    Wenn für dich allerdings, bedingt durch diese Diskussion, ein neuer Spieleffekt hinzugekommen ist, den du gut nutzen kannst, ist das doch wunderbar! Und ob Lucy das jetzt genauso spielt oder nicht, eigentlich zweitrangig.


    Liebe Grüße und friedliche Weihnachten! :)

    Doro

    Das ist keine Bodhran, sondern eine (andere Art von) Rahmentrommel. Kannst du kaufen, ist dann aber was anderes. Kannst du auch drauf spielen wie auf einer Bodhran, nehm ich mal an. Wenn sie dir gefällt, kauf sie, aber nicht unter falschem Namen.



    Ähm die Trommel zu 7 Euro ist nur ein Beater

    Ich vermute das auch, lese es aber nirgends. Woran siehst du das? Es steht überall nur was von Trommel. Aber ja, da wird ein Fehler in der Artikelbeschreibung vorliegen. Daher auch mein lachender Smiley.



    Ich muss nun wählen zwischen Kunstfell nicht stimmbar oder wohl bedenkliches Fell stimmbar

    und dann noch zwiischen Remo frame drum, Milenium und der Muzikkon

    Machs dir einfacher: Bodhran oder nicht? Wenn Bodhran, dann ist die Remo raus.

    Oder: Kunstfell oder Ziege? Wenn Kunstfell, dann nur die Remo.

    Setz deine Prioritäten, aber dabei kann dir hier keiner die Entscheidung abnehmen.



    Bin, was Naturfelle angeht, übrigens auch bei Markus:

    Bei dem Preissegment ist das Kriterium - stimmbar - nicht stimmbar - m.E. nach irrelevant.

    ABER: Bei Kunstfellen finde ich nicht stimmbar etwas problematischer, weil man die - glaub ich! - nicht mal kurz mit Wasser tiefer oder Fön höher bekommt von der Fellspannung.

    Und was Stimmbares mit Kunstfell hast du nicht in der Auswahl, wenn ich hier noch den richtigen Überblick über all die Links habe.


    Und noch zwei neue Aspekte:

    1) Die Milleniums haben ein Kreuz hinten drin, die Muzikkons einen Steg. Nichts ist besser oder schlechter. Die meisten modernen Spieler haben weder noch, also nix. Da ist Steg natürlich näher dran.

    2) Die Milleniums sind nicht getaped, die Muzikkons schon. Tape soll Obertöne dämpfen, ist en vogue. Bei guten Trommeln unterstützt das Tape den bassigen Charakter. Wird, ich alter Papagei, in dem Preissegment nicht so den Riiiiesenunterschied machen, aber die innere Haltung zu Tape oder nicht-Tape zählt ja auch.


    Ich persönlich mag die Muzikkons optisch lieber, aber das ist ja Geschmackssache.



    Bin gespannd, wann und wie du dich entscheidest! 8o Und irgendwann diese Woche dann auch einen herzlichen Glückwünsch zum Geburtstag.

    Noch ein Nachtrag:

    Welche Grösse nehme ich denn?

    Ganz ganz grob vereinfacht: Durchmesser egal, je nach persönlicher Präferenz.

    Bist du groß, nimm groß, bist du klein, nimm klein.

    Rahmentiefe: je tiefer desto Bass. In der Theorie.

    Aber, auch hier klinge ich wie in Schleife, wird das bei einer Trommel in dem Segment nicht so viel ausmachen. Wähl nach Farbe, nach Zubehör, nach Lieferbedingungen, denn aus Bodhranliebhabersicht würden dir hier eh alle zu was anderem raten. ;) Nix für ungut.


    Dein Favorit "Synthetikfell" ist in deinen Links nicht auf Bodhrans, also lass die Synt-Ethik raus.

    Oder nimm ne Rahmentrommel/Frame Drum/Shaman Drum, aber da bist du in diesem Forum vermutlich eher schlecht beraten, wenn du da Entscheidungshilfe brauchst.

    Die beiden Links verweisen auf die gleiche Trommel.


    Aber die Milleniums sind alle stimmbar ("tuneable") und unter 100 Euro, was willst du noch?

    Jetzt nachhaltig, fair und bio? Sorry, aber DAS GEHT NICHT.

    Nimm, wenn dir nach Bodhran der Sinn steht, nix mit "Frame Drum" oder "Shaman Drum".


    Beste Grüße

    Doro


    Edit: Und mit so nem Schlägel für 10,90 kannst du ja auch nix verkehrt machen. Und nicht meckern.

    Hi Andreas!


    Du wirst in diesem Forum vermutlich keine anderen Antworten bekommen. Hier sind hauptsächlich Leute, die für ihre Bodhran mehr oder weniger lang gespart haben, um sich ihr Traummodel leisten zu können. Und sind wir mal ehrlich, wir meckern als Bodhranspieler schon echt auf hohem Niveau, da müssen Geiger sehr laut lachen, die kaufen sich für unsere teuren Trommeln wenn's hoch kommt gerade mal n Bogen. Aber okay, daran wollen wir uns ja auch gar nicht messen. Fest steht: Qualität geht ab erst ab einem Preisminimum los und das ist, für die Qualität, die du dir wünscht, eben leider nicht 100 Euro, so gern du es hättest. Eierlegende Wollmilchsau uns so...
    Also, wo Abstriche machen? Preis? So wie ich dich verstehe, nicht. Also Qualität. Prima, da hätten wir hier:
    Meinl Frame Drum

    oder

    Muzikkon Bodhran


    Die sehen zumindest optisch erstmal so aus, wie die modernen Bodhrans, die man auf Workshops, Sessions und Konzerten heutzutage sieht. Die von dir geposteten Framedrums sind eher keine Bodhrans, haben eine sehr geringe Rahmentiefe.


    Mein Tipp, je nachdem, wie eilig du es hast: Warte auf was Gebrauchtes!! In diesem Forum gibt es dafür ja extra ne Ecke, stell dein Gesuch dort ein, hab etwas Geduld, warte auf gute Links zu ebay von anderen Mitgliedern. Da hast du auf Dauer mehr Freude dran. Falls nicht, siehe oben, aber dass mir später keine Klagen kommen!

    Ach ja, und das Gewissen müsstest du dann auch Ruhen lassen, über die Herkunft der Felle weiß ich nix. Oder du fragst bei den Verkäufern mal direkt an?

    Günstige Kunststoffbodhrans weiß ich keine.



    Ahhhhh, oder ne andere Spitzenidee von mir:

    Ein Übungspad und einen oder zwei gute Sticks!!

    Mophed und zB HedRod oder Stick.

    Dann kannst du deine rechte Hand schon gut üben, Spaß haben, leise sein. Und die Trommel kommt dann später. Ha, und dann kannst du schon was! :)


    Liebe Grüße

    Doro

    Hi,

    ich mach's kurz: Hedwitschak. Egal welche. Ich spiele die Meinl immer mal an, wenn ich in Köln im Musicstore bin. Und finde sie jedesmal schlecht. Spar nicht am falschen Ende! (y)


    Viel Spaß und Erfolg und liebe Grüße

    Doro


    PS: Euskirchen ist eher weniger Rhein-Main, gell... ;)

    Der Preis ist wirklich spitze! Vielleicht traut sich ein Anfänger nicht, weil es nicht "Standard" ist? Zudem keine Option, die vor dem Kaufen mal Probezuspielen. Ich kann sie zB auch nicht so empfehlen wie Trommeln, auf denen ich selbst schon gespielt habe. Kann ja nix zum Klang, Spielverhalten sagen.

    Hi,

    ganz kurz noch ein Argument für die 250 Euro-Trommel: Die ist super, sprich: die wirst du im Zweifelsfall auch wieder los für ziemlich den Preis. Wenn du zB feststellen solltest, dass dir ein anderes Modell von der Größe oder vom Klang her besser gefällt.

    (Qualitätstrommeln lassen sich weiterverkaufen, meist mit nur geringem Wertverlust. Da ist der Markt aber wählerisch, heißt: Ne Trommel aus Bayern wird in diesem Forum vermutlich schnell weggehen, eine aus Asien eher schleppend.)


    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Trommelkauf!

    Doro

    Moin und willkommen,

    in der Tat, ich schließe mich dem Tipp mit dem Sessionbesuch an! Und gleich den erhobenen Zeigefinger mit dabei: Erstmal zuhören. :thumbup: Aber Düsseldorf, Leverkusen, Köln und nicht zuletzt Bonn, da dürftest du Musiker und Bodhranspieler (...:/:D:saint:) treffen.


    Herzliche Grüße

    Doro

    (Raum Süd-NRW)


    PS: 18./19.05. gibt es auch einen Workshop in Bonn: https://www.bodhranunterricht.de/workshops/


    NACHTRAG: Dein Link zu deiner Seite in der Signatur funktioniert bei mir nicht.

    Hi, herzlich willkommen im gelben Forum!


    Ich glaube, dein Beitrag ist in diesem Thread nicht ganz günstig und wäre bei "Suche Unterricht" besser aufgehoben. Vielleicht kann das ein Admin verschieben? In Berlin oder zumindest in Potsdam gab es mal eine irische Session, vielleicht weiß darüber jemand hier in diesem Forum mehr?

    Und die Proitzer Mühle mit irischem Winter und Bodhranweekend ist ja auch in wenigen Zugstunden zu erreichen... ;)


    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche!

    Hi,


    ich spiele auch eine Siepmann und mag sie sehr und würde meine auch nicht verkaufen. Es stimmt aber, dass die sich anders spielen als die von Christian, viel härteres Fell, ...
    Es gibt insgesamt nicht viele Siepmann-Trommeln und da es Liebhaberteile sind, wird es schwierig werden, eine zu finden, die zum Verkauf steht. Schreib vielleicht mal Andreas Schneider aus Bonn an, ganz eventuell könntest du dort Glück haben.


    Aber ich würde dir ebenfalls dazu raten, dich mal durch Christians Angebot zu testen, auch aus Bayern gibt es ja nicht nur die sanften Riesen sondern auch härtere "Fälle". Ich hab sie zwar nocht nicht gespielt, würde dir aber instinktiv mal dazu raten, eine EMS zu probieren.
    Oder du guckst mal nach ganz anderen Makern, O'Kane vielleicht?


    Viel Erfolg und viel Spaß beim Probieren!

    Doro