Beiträge von KO420

    hallo zusammen!

    spannendes theman, darüber bin ich auch schon paar mal gestolpert... lege ich die tonhand für die bässe in der oberen fellhälfte oder in der unteren hälfte an.

    ich kann nicht mehr sagen ob es intuitiv so kam oder durch die matthew-bell-tutorials beeinflusst wurde, aber momentan spiele ich die die bässe hauptsächlichen in der unteren spielhälfte. für mich fühlt es sich so irgendwie an als "liegt" der bass da schön in meiner hand ;)

    letztlich führt das aber, bei patterns in denen ich viel und schnell zwischen bässen und hohen tönen springe, zu den wischgeräuschen übers fell. manchmal richtig schön und passend, manchmal will ich die da aber auch nicht haben. das war dann der punkt an dem ich dann angefangen habe zu üben, die bässe für manche patterns oben zu spielen um der tonhand die langen wege zu den hohen noten zu nehmen (unten, so ganz ohne daumen fallen mir hohe noten recht schwer ^^), das braucht aber sicher noch ein wenig bis das ganz in fleisch und blut über gegangen ist. =)

    witzigerweise gehts mir genau andersrum: mir fällt es viel leichter die bodhrán im stehen zu spielen, wenn ich die bässe in der oberen hälfte spiele, so liegt die bodhrán oben auf der linken hand, hab ich die hand unten fehlt mir irgendwie jede stütze ^^

    soviel von mir, ich glaube am ende lohnt es sich für mich beides zu können, aber wie immer... da muss noch etwas geübt werden... =)

    aber interessant zu sehen wie unterschiedlich da die erfahrungen sind!

    liebe grüße

    andreas

    hehe, danke =)

    ja, handpans sind auch ganz besondere instrumente... irgendwie wars auch klar für mich, dass der weg dann zur bodhrán führt... da kann man ja auch richtige melodien spielen und diese eben aus rhytmischen pattern erzeugt... nur is die bodhrán um so vieles tiefer! richtig schöner runder bass! für einfache basslines (und für den profi auch komplexere) kann sie echt nen bassisten ersetzen... mit etwas übung kann man echt sauber intonieren <3

    ja, dass das mit dem kauf etwas schwieriger wird, merke ich gerade, aber umso schöner, dann nach einer längeren suche "anzukommen" ^^ freu mich schon drauf! :P

    gabs eigentlich mal sowas wien board-treffen hier? stell ich mir witzig vor, son großes rudel bodhranai auf einem haufen ^^ da is ganz schön geknüppel in der luft =D

    naja bei den handpans war das bisher immer ein guter erster eindruck. hat geholfen zu selektieren zu welchem hersteller man fährt, da wurde man dermeist schon fündig..

    hmmmm dann is das durchaus ne herausforderung mit dem kauf einer neuen bodhrán, erstmal schaun wo man all die dinger zu spielen bekommt (am besten noch alles in zeitlicher nähe, denn so eindruck verfliegt oder verfälscht sich mit der zeit auch mal wieder... ganz schöne herausforderung ;)
    naja, eine ist ja schon mal im haus, arg eilig hab ichs noch nicht, mal sehen was mir so alles begegnet... ;)
    der besuch bei stevie wird wohl helfen!

    achja Rolf Wagels , ich schau dass ich nach dem besuch bei stevie zu cara in PUC komm! freu mich drauf!! =)

    vielen dank rolf! =)
    das video von den rebellion kannte ich schon, finde die klingen da echt schön, würde ich wirklich auch gern mal ausprobieren... also werd ich wohl mal bei ner tour im norden bei dir vorbei rauschen ;)
    es waren auch eher die anderen vorschläge zu denen ich nix gefunden hattet... und die klingen eben ein wenig nach "sonderfällen", wie die hier noch diskutierte skytone mit oder ohne kompressor... da wirds wohl auch bei dir oder stevie schwer die anzutreffen..?

    liebe grüße


    andreas

    hey stevie und rolf!

    super, schon mal vielen dank fürs eingrenzen... jetzt hab ich grad versucht paar videos von euren vorschlägen auf youtube zu finden, aber da schauts net gut aus ^^
    wo gibt es denn sonst noch möglichkeiten bodhráns zu finden? stevie's showroom, ist für mich grad so die einzig bekannte adresse und auf jeden fall als besuch geplant! (bin bis februar noch im lande, wenn du in der werkstatt bist - ich könnt so ab 3 könig ;))

    aber so (wie es sich für mich anhört) "spezialfälle" wie mos2 mit bassmonster usw... werden wohl schwer irgendwo geballt anzutreffen sein oder? ^^

    und die skyntone und rebellion sind die synthetischen varianten oder? dragonskin und cbs sind normale felle?

    lieben dank euch! =)

    andreas


    aaah, okay, ich schau mal ob ich den besuch bei der nächsten HH-tour mit unter kriege =)
    bass gerne lang stehend, runder und voller klang in allen tonlagen (auch gerne lange stehende hohe töne, wobei das sicher auch viel an der linken hand liegt ^^), das rechte maß an obertönen kann ich schwer abschätzen, aber ich glaub für ein schönes klangbild sollten schon paar mit. die intention ist auch viel klare basslinien für die band zu legen. =)

    und wie gesagt: das synthetische fell wäre super!

    hoffe das hilft bisschen weiter! vielen dank für die mühen =)

    hallo zusammen =)

    wie ich schon in meinem vorstellungs-thread erwähnte, ist meine starter-bodhrán die 14'' meinl. bin vom preis/leistungsverhältnis recht zufrieden, bemerke aber auch schon bald die schwächen (hab sie weiter abkleben müssen um dem schnarren bei tönen entgegen zu wirken, bin aber noch nicht ganz zufrieden, stimmsystem ist nicht gerade optimal, vielleicht wär auch eine 16'' für meinen gewünschten sound besser). und fange schon an mich weiter zu orientieren.


    auf der letzten session konnte ich mal eine alte hedwitschack spielen und war total begeistert. hat irgendwie gleich gepasst zu mir, der sound war ausgezeichnet und das spielgefühl echt klasse.

    wenn ich mir meine nächste bodhrán malen dürfte, dann wären mir einige kriterien sehr schön erfüllt zu sehen:

    - wenn möglich ein synthetisches fell (da ich bisher bis auf kleine ausnahmen in der musik, mein leben so weit wie möglich ohne tierische produkte gestalte, fände ich es schön mit der neuen liebe an den punkt zu kommen da mit meinem gewissen wieder mehr ins reine zu kommen. ich bin aber kein dogmatiker und will hier auch keine bekehrungs/belehrungsdiskussion starten!! gerne aber noch mehr infos zum spielgefühl mit synthetischen fellen und wie sich das mit meinen weiteren wünschen vereinbaren lässt ^^ die rebellion-drums klingen ja gar nicht schlecht mit den synthetischen fellen)

    - schöne klare und lang stehende töne in möglichst allen tonlagen und stabil in der stimmung ;)
    - wenn möglich ein schnell wechselbarer drumhead (in meiner band experimentieren wir gerne mit verschiedenen sounds und haben unterschiedliche klänge in den verschiedenen liedern. lässt sich ein tonkopf-wechsel live praktizieren? gibt es welche die man geübt in so 20-30 sekunden zwischen zwei liedern wechesln kann? (der tonkopf-wechsel bei den rebellion drums kommt da nicht in frage, 6x schräubchen aufdrehen ist live nicht ^^)

    kann man bei stevies showroom auch rebellion btw hedwitschacks mit synthetischen fellen spielen? und gibt es die gläserne bodhán von christan noch? ich weiß, die war mehr für den unterricht gedacht, aber irgendwie hatte die auch echt style =D (war da ein wechselkopf drin?^^)

    liebe grüße und vielen dank schon mal bei der hilfe nach der eierlegenden-wollmilchsau =D

    andreas

    moin hört sich auch definitiv mehr nach hohem norden an ;)
    ach also vielen reicht das bestimmt, bist gleich eingebürgert, ich häng mich an und für sich da gar nicht so auf an sowas, der gedanke war nur schön wegen der potentiellen nähe ;)
    und mit fußball hab ichs auch gar nicht so sehr :p
    aber ich hab paar videos von dir gesehen, inspiriert immer gleich wieder zum üben! hut ab! wie lang bist du schon bodhranai? =)

    lg
    andreas

    aaaah okay, danke! ^^ wie gesagt: forum war für mich noch nicht einsehbar, vieles hat sich mir noch nicht so ganz erschlossen ;)

    [edit:] und in puncto handpan kann ich dich natürlich gerne beraten, wer wo was baut usw... ;)

    hallo zusammen!

    ich bin total happy, dass dieses forum endlich wieder online ist. ich habe diesen sommer begonnen die bodhràn zu spielen und bin so heftig verliebt in dieses instrument! 8/10 meiner tipper sind mittlerweile selbst gebastelt und die menge an sounds die man so erzeugen kann begeistert mich immer wieder! ich lebe in augsburg, lebe von der musik, spiele haupsächlich die handpan (viele kennen sie als "hang") und natürlich alles perkusive das man irgendwie mit den händen bearbeiten kann... ;)
    im sommer haben mir freunde eine (sehr billige, eher so ein tourie-ding) bodhran mit einem ganz groben tipper ausgeliehen, aber dies hat schon voll gereicht mich vollends für die technik und möglichkeiten zu begeistern. dieses natürliche leichte spielgefühl, die klangvielfalt die mit jedem tipper neu erlebt wird, die möglichkeiten auch bass-lines zu spielen.. was für ein instrument, was für ein potential! angesichts dessen wundert es mich sehr, dass die bodhrán so wenig in anderen musik-genres vertreten ist. ganz besonders mal im hinblick auf die so genannte "weltmusik". ich liebe irish trad und habe schon auf zwei irish-sessions mitgespielt und dort auch ganz viel spaß und werde da auch noch öfter (und hoffentlich immer besser ^^) hin gehen, aber dieses instrument hat ein solches klangspektrum, das easy (und mmn viel schöner..) jede cajon auf jedem jam/acoustic-session ersetzen kann... wäre begeistert mehr bodhranai da draußen zu sehen ^^

    in meiner band Mandara spiele ich mit querflöte und geige zusammen, was mir persönlich immer noch ganz viel raum "nach unten" offen lässt. diesen kann ich jetzt mit der bodhrán ausfüllen und so viel kraft in die lieder bringen - bin unglaublich happy =D ich habe euch mal für nen ersten eindruck unseren ersten song mit der neuen kombination unten angehängt, hier spielt pia statt flöte ihre neue handpan. wie gesagt: ich habe erst angefangen zu spielen, habe noch viel zu lernen und und mit "irish trad" hat das sehr wenig zu tun, aber vielleicht gefällts ja dem ein oder anderen ;)

    ich freu mich hier ganz viele tips, anregungen und inspiration zu finden und noch ganz viel weiter zu lernen! schön auch, das "bayrische triumvirat" - stevie, rolf und christian geschlossen vertreten zu sehen - mein starter instrument ist die meinl 14''. bin zwar recht happy damit, sehe aber schon - nachdem ich mal die gelegenheit hatte eine bodhran von christian zu spielen - dass da auf jeden fall noch was besseres ins haus muss! und auch bei stevie gibts einige tipper die mich schon ziemlich an machen =D

    schön dass sich hier was tut! freue mich voll!!

    alles liebe euch, bis bald und viel spaß mit dem video!!

    Mandara - Hiimori



    Lg


    Andreas