The Munich Sessions - Barbara Hintermeier und Rolf Wagels

  • ich verstehe andreas schon ein wenig, ich habe das video mit meinem laptop ohne zusatzlautsprecher und ohne kopfhörer gehört und fand (finde) die musik sehr schön und das video bringt die stimmung gut rüber. aber auch mir war die bodhran zu leise ggü. der geige. das ist aber meinem mega-super-sch..iss-sound meiner lautsprecher geschuldet. mit anderen lautsprechern ist das schon wieder ganz anders!
    und natürlich habe ich als bodhran-spieler immer ein spezielles ohr auf dat trömmelche.
    einen viel besseren sound bekommt man mit der dslr und einem einfachen micro drauf nicht hin. kenne das selber, dass ich nach videos mit meiner dslr immer ein wenig enttäuscht bin. die meisten sind halt für sprache gedact und nicht für musik.
    trotz alledem, rolf: danke für das einstellen, es ist ein sehr schönes video mit toller musk!

  • ich verstehe andreas schon ein wenig, ich habe das video mit meinem laptop ohne zusatzlautsprecher und ohne kopfhörer gehört und fand (finde) die musik sehr schön und das video bringt die stimmung gut rüber. aber auch mir war die bodhran zu leise ggü. der geige. das ist aber meinem mega-super-sch..iss-sound meiner lautsprecher geschuldet. mit anderen lautsprechern ist das schon wieder ganz anders!


    Moin
    Äh ja, aber das Problem kannst nur Du lösen. Denn egal, wie wir das sonst aufgenommen hätten, über Deinen Laptop Lautsprecher hätte es immer so schlecht geklungen. Das kann also nicht der Maßstab sein, im Gegenteil, wenn man es für Laptoplautsprecher abmischen würde, klänge es sonst nicht mehr so gut.



    und natürlich habe ich als bodhran-spieler immer ein spezielles ohr auf dat trömmelche.


    Du sprichst einen ganz wichtigen Aspekt an! Bei unseren Konzerten sind es nur mal ein paar Bodhranspieler, denen die Bodhrán zu leise ist. Und den Gitarristen ist die Gitarre zu leise...also unterm Strich wohl doch alles gut :-)

    Zitat


    einen viel besseren sound bekommt man mit der dslr und einem einfachen micro drauf nicht hin. kenne das selber, dass ich nach videos mit meiner dslr immer ein wenig enttäuscht bin. die meisten sind halt für sprache gedact und nicht für musik.
    trotz alledem, rolf: danke für das einstellen, es ist ein sehr schönes video mit toller musk!


    Danke!!
    Grüße
    Der Rolf

  • @Alle: Kein Thema. Das passt alles und ich wollte da jetzt auch niemandem irgendeine "Schlechtigkeit" unterstellen :). Und madadh hat es sehr schön zusammengefasst: ein sehr schönes Video mit toller Musik!! :thumbsup::thumbsup: 
    Grüßle
    Jürgen

  • Hallöchen


    Ich habe mir die Aufnahme angehört und den Schlagabtausch wie ein Ping Pong-Spiel mit Erstaunen verfolgt. Und da fällt mir spontan, aber auch nach mehrmaligem Ansehen/Anhören, auf, dass dies wirklich eine sehr ansprechende Aufnahme ist. Mir ist vor allem die gelungene Kameraführung aufgefallen und die subtile Beleuchtung, da hört das Auge mit! Eine sehr einfühlsame Art, ein Duo räumlich intim einzufangen, sehr bemerkenswert, bravo! Die Tonqualität und die Balance habe ich für gut befunden, harmonisch, angemessen, echte Kammermusik (in wahrstem Sinne). Also insgesamt eine erstaunlich runde und fesselnde Aufnahme in Ton und Bild.


    Aber jetzt zu der Kritik am sound. Wer als versierter Tontechniker (Laie oder Meister) weiss, was alles möglich ist und eine entsprechende Erwartung hat, der wird gerade in solchen adhoc- Aufnahmen sofort etwas finden, was nicht optimal / ideal klingt. Das ist dann ein anderer Focus. Dafür habe ich auch Verständnis, insbesondere weil meine Ohren anders geeicht sind, nämlich zum Beispiel auf das versierte und sehr variantenreiche Spiel von Rolf. Aber wenn ich mich explizit darauf verlege, Mitten und Höhen hören zu wollen, ja dann könnte ich auch noch Wünsche haben. Nur kommt es mir nicht so drauf an, dazu ist das GANZE einfach zu stimmig.


    Die Frage ob zu laut oder zu leise ist ja auch z.T. eine Sache des Focus. Allerdings ist mir auch schon aufgefallen, dass es Aufnahmen gibt, wo die Bodhran sehr, allzu sehr dezent im Hintergrund plätschert. Irgendwie habe ich da den Eindruck, dass es eine Frage des Bandprofils sein könnte, ob die Bodhran als Element tragen soll oder nur verzieren soll. Das ist sicher eine Geschmacksache, aber auch eine Frage der Funktion. Darf die Bodhran auch mal führen oder soll sie nur als Beiwerk dienen? Für mich als Einsteiger in die Bodhran-Welt eine spannende Frage.
    Vielen Dank für den kontroversen Austausch, mir hat er was gebracht!