Hedwitschak Bodhrans

  • keine angst hier prustet keiner los
     
    also 16cm kirsche mit einlegearbeit und doubleskin
    alter schwede! das is ja was feines :)
    aber bei dem preis war mir klar das es was geniales sein muss - weil ich net glaub dass man beim christian beschissen wird....
     
    da kann man am preis echt nich meckern! vor allem wenn man (so wie ich) die service-leistungen vom christian noch mit betrachtet....
     
    wär's möglich mal n paar bildchen von der edel-ziege zu machen und hier reinzustellen? würde mich mal interessieren
     

    bis zum nächsten mal
     
    TimFinnegan
     
    PS: schliesse mich (ausnahmsweise :D *grins*) mal dem rolf an....

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Hi Tim,
     
    schau mal unter "Hersteller/Fotogalerie". Bei Hedwitschak Drums findest Du ein Foto, das schon ziemlich genau meine Drum darstellt. Das Holz ist etwas rötlicher und der Spannmechanismus ist neuer (und besser).
     
    Ich versuch trotzdem mal ein Foto von meiner zu erstellen. Hab nur keine Digi-Cam und muss erst betteln gehen.
     
    ciao, Frank
  • Hallo Rolf,
     
    Selten aber kommt vor....
    Bei meiner sind die Versteller auch leicht schief, was aber bis jetzt nicht nachteilig war, da die Abweichung dicke in der funktionalen Toleranz ist...
    Rein kosmetisch könnte es stören, wenn man es merkt oder ein pedantisches Auge hat *fg*
     
    der Thorralf
  • Moin
    hmmm, das sehe ich etwas anders.
    Bisher wurde hier die tolle Verarbeitung gelobt, und ich habe das auch so gesehen. Rein fellklangtechnisch hat mich bislang nur Thorralfs ueberzeugt, aber immerhin war die Verarbeitung so gut. Wenn sich jetzt nach relativ kurzer Zeit (wie alt ist die Trommel ?) schon Verschleisserscheinungen wie leicht schiefe Versteller, die durch eine funktionale Toleranz ausgeglichen werden muss, zeigen, dann kann ich nur hoffen, dass das Ganze in 5 Jahren auch noch funktioniert. Ich halte das anbringen von vertikalen Schraubenhalten nicht fuer optimal.
    Gruesse
    Der Rolf
  • vielleicht is das mit den schrauben nicht die perfekte lösung, aber dass es prinzipiell funktioniert zeigt doch schon die erfahrung....... und wenn jetzt bei thorralf ausnahmweise mal n paar dinger leicht schief werden is das kein beinbruch würd ich mal sagen....
    oder hat jemand schonmal ne O'Kane mit geraden stimmschrauben gesehen? :D
    und das ne O'Kane stimmbar is und super klingt darüber wollen wir uns doch wohl nicht allen ernstes streiten oder?
     
    so jetzt hab ich wieder meinen senf dazugegeben.... viel spass beim antworten

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Hallo,
    also ich hab noch die Querschraubenhalter (Vorgänger) und die sind noch gerade und perfekt.
     
    Vielleicht sollte man dahin zurückkehren. :D
     
    Ich weiss nicht mehr genau welchen Effekt das drehen der Halterung bringen sollte. ?(
    Der Hedwitschak wird sich schon was dabei gedacht haben. 8)
     
    Gruß Josh
    Servus
     

    Josh
     
    [URL=http://www.casu-irishmusic.de/]Casú - Irish Music[/URL]
     

  • Hallo,
     
    ich hab' mir letztens Stimmblöcke für ne O'Kane in Metall nachmachen lassen und bei der Gelegenheit ein bisschen über das Thema gefachsimpelt. Quer liegende Stimmblöcke haben einen entscheidenden Nachteil. Weil die Stimmblöcke selber gerade, die Trommel aber rund ist, liegen die quer gesetzten Stimmblöcke nicht gleichmäßig auf - sondern nur mit den Enden. Und Stimmblöcke, die gleichmäßig aufliegen, sind nach Ansicht meines Feinmechanikers einfach stabiler. Das wusste auch schon David Gormlie: der hat sich ein relativ aufwändiges Design für seine senkrechten Stimmblöcke einfallen lassen, aber das funktioniert tadellos.
     
    Moritz
  • Moin,
     
    auch ich habe mir Stimmblöcke aus Messing für meine OKane herstellen lassen, die wurden aber auf einer Seite leicht abgerundet, so daß das Problem mit der Biegung nicht mehr relevant ist!
     
    MfG
     
    Guido
    PS nun gehen die Schrauben auch senkrecht runter...
    [URL=http://www.bodhran-world.de]Bodhrán World [/URL] Workshops & Internetshop
     
    [URL=http://www.trasnu.de]Trasnú[/URL] Irish Folk Music
     
    [URL=http://www.celtic-cowboys.de]Celtic Cowboys[/URL] Irish Folk meets Bluegrass
     
    [URL=http://www.banjoy.de]Banjoy [/URL] Irish Tenor Banjo Workshop Weekend
  • Cool, Super Idee. Dann werd ich das auch gleichmal machen bei der Kane.
     
    Hat sich der Blick ins Forum schon wieder gelohnt. :D
     
    Gruß Josh
    Servus
     

    Josh
     
    [URL=http://www.casu-irishmusic.de/]Casú - Irish Music[/URL]
     

  • Kauft Euch ne Trommel und fangt an dran herumzubasteln. Hat was von Car-Tuning :)
     
    Ich bin ein Verfechter vom 'Eckermann' Stimmmechanismus (mit den von mir verwendeten Anpassungen). Alles andere ist nicht optimal.
  • willst du jetzt was gegen tiefergelegte ziegen mit frontspoiler sagen oder was? :evil:
     
    ich denk es is doch normal das man alles soweit verbessert wie man es nur irgend kann oder?
    und auch du scheinst ja so ein "ziegen-tuner" zu sein :))
     

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Richtig. Aber eigentlich nur aus der Not heraus. Warum baut denn keiner das perfekte Instrument? Die oben erwähnten 350€ (z.B.) sind doch eigentlich schon so viel Geld, daß man erwarten könnte, daß man nicht mehr dran herumschrauben muss. Oder?
  • hmm
     
    welcher hersteller würde sagen "mein ding is nich perfekt... aber gut...."
    jeder denkt doch er würde DIE bodhran schlechthin bauen (soweit es mit dem heutigen wissen eben möglich ist)
    und "geforscht" wird ja auch noch nebenbei
     
    und wenn jeder denkt er baut das bestmögliche..... is doch klar dass dann jeder das verbessern muss was er persönlich meint dass noch getan werden muss
     
    ich mein....rolf würde erstmal jede bodhran mit tape bearbeiten, andere würden erstmal die stimmschrauben ausbauen und neue reinmachen..... da hat jeder so seine vorlieben...... und auch ansichten was "perfekt" ist....
     

    soviel von mir zur "perfekten bodhran"

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • [QUOTE]Original von TimFinnegan
     

    ich mein....rolf würde erstmal jede bodhran mit tape bearbeiten, soviel von mir zur "perfekten bodhran"[/QUOTE]
     
    Hihi, so kommt man zu zweifelhaften Ruf...
     
    Aber es stimmt schon, daß es sicherlich viele verschiedene Ansichten von Qualität gibt. Viele bauen keine besseren Bodhrans, weil sie es nicht für nötig halten. Es tut ja.
  • ich will ja rolf nix unterstellen oder so
    aber wenn man mal seine postings liest läuft es eben verhältnismäßig oft drauf raus: nicht zufrieden mit der bodhran? erstmal tape druff :D
    bei billigen touri-teilen oder anderweitig eher schlechten drums mag das eben der fall sein aber ich denk bei namhaften und hochwertigen bodhranmakern sollte das nicht nötig sein (was ich bei einer hedwitschak zB glaube)
     
    und zu deinem spruch [QUOTE]Aber es stimmt schon, daß es sicherlich viele verschiedene Ansichten von Qualität gibt. Viele bauen keine besseren Bodhrans, weil sie es nicht für nötig halten. Es tut ja.[/QUOTE]
    würde ich o'kane dazuzählen
     
    er baut ohne zweifel ENDGEILE bodhrans mit supergutem sound
    aber eben die verarbeitung....
    andererseit.... kann uns die verarbeitung nicht eher egal sein? ich kenn jemanden der seine o'kane seit ca 4-5 jahren hat (wenn ich mich recht erinnere) und keine probleme irgendeiner art mit ihr hat....
    für uns is doch v.a. der sound das maßgebliche oder?

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • [QUOTE][I]Original von TimFinnegan [/I]
    ich will ja rolf nix unterstellen oder so
    aber wenn man mal seine postings liest läuft es eben verhältnismäßig oft drauf raus: nicht zufrieden mit der bodhran? erstmal tape druff :D
    bei billigen touri-teilen oder anderweitig eher schlechten drums mag das eben der fall sein aber ich denk bei namhaften und hochwertigen bodhranmakern sollte das nicht nötig sein (was ich bei einer hedwitschak zB glaube)
    [/QUOTE]
     
    Das liegt daran, dass es das einzige ist, was bei den billigen Trommeln zu einer entscheidenden Klangverbesserung fuehrt. Und bei einigen Hedwitschaks habe ich auch schon mal an tape gedacht, weil es m.E. noch besser geht, was den Klang angeht.
     
    [QUOTE][I]Original von TimFinnegan [/I]
    er baut ohne zweifel ENDGEILE bodhrans mit supergutem sound
    kann uns die verarbeitung nicht eher egal sein? ich kenn jemanden der seine o'kane seit ca 4-5 jahren hat (wenn ich mich recht erinnere) und keine probleme irgendeiner art mit ihr hat....
    für uns is doch v.a. der sound das maßgebliche oder?
    [/QUOTE]
     
    AHA !
    Endlich mal einer, der es auf den Punkt bringt. Das ist der Grund, warum ich hauptsaechlich eine O'Kane spiele. Und sobald eine eine noch besser klingende baut, habe ich eine von diesem Hersteller. Ich haenge niocht an Marken oder so, das einzige was zaehlt, ist fuer mich der Klang, und die Trommel sollte nicht auseinanderfallen.
    Gruesse
    Der Rolf
  • [QUOTE]das einzige was zaehlt, ist fuer mich der Klang, und die Trommel sollte nicht auseinanderfallen. [/QUOTE]
     
    danke rolf - genau das is es was das entscheidende sein sollte
    endlich jemand der mal meiner meinung is :D

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]
  • Versteh ich nicht ganz, ich denke das dürfte so ziemlich die Meinung von mindestens 90% der Mitglieder hier im Forum sein. ?( :))
    Und das schon immer. Wer kauft sich ne Trommel die toll ausschaut aber sch... klingt.? Wenns nicht ne Touri Trommel für die Wand ist.
     
    Gruß
     
    Josh
    Servus
     

    Josh
     
    [URL=http://www.casu-irishmusic.de/]Casú - Irish Music[/URL]
     

  • also etz moment amal ja!?!?!?!
     
    jeder andere bodhranspieler und auch so manch anderer musiker der meine bodhran (heisst lotte und wurde vom chris hedwitschak gebaut...) gehört hat, hat gemeint dass die trommel nen superguten und schön warmen klang hat
    ich mein - klang is geschmackssache
    klar klingt ne okane anders als ne hedwitschak
    aber das heisst nicht dass sie SOOO viel besser klingt
     
    ich weiss nich wie es mit schwarzen schafen beim hedwitschak aussieht aber alle die ich bisher gesehen und gehört hab waren meiner ansicht nach schon in der oberliga der bodhrans und müssen sich nich vor white und konsorten verstecken
     

    soviel von mir
     

    PS: ich werde NICHT von hedwitschak bezahlt - das is WIRKLICH meine meinung!!!

    rettet die wälder - esst mehr biber :))
     
    ____________________________________________________
     
    [URL=http://www.clanmakenoise.de/]TheClanMakeNoise[/URL]